• ahoi festival k
    ahoi festival k
  • science busters k
    science busters k
  • flexible abo k
    flexible abo k
  • music abo k
    music abo k
Programm
Ahoi Pop!
Di. 01.11.2011 // 20:00 | Rock

The Subways / The Computers / The Dancers

+ New City Punk Stwst DJ-Team


// GS: € 29/33 // Tickets!


The Subways | Die Singles "Oh Yeah" und "Rock'n'Roll Queen" wurden dank Werbe-, Hollywood- und Computergame-Einsatz zum Turbo-Booster für ihre Karriere und befreite die drei Vorstadtkids von THE SUBWAYS aus der Fadesse des nördlich von London gelegenen Kaffs Welwyn Garden City. Die Brüder Josh Morgan (Drums) und Billy Lunn (Gitarre) sowie Bassistin Charlotte Cooper feierten Chartserfolge in England, Deutschland und Österreich und ernteten Lob und Support-Slots von OASIS, BILLY TALENT und den FOO FIGHTERS. 2009 stellten THE SUBWAYS ihre formidablen Live-Qualitäten bereits im Posthof unter Beweis. Nun kehren sie mit brandneuem Album "Money And Celebrity" zurück.

Der frei zum Download auf der Band-Website befindliche neue Track "It's A Party" und das Video zur neuen Single "We Don't Need Money To Have A Good Time" zeigen unmissverständlich: Studio-Maestro Stephen Street (BLUR, THE SMITHS, KAISER CHIEFS) hat ganze Arbeit getan, um der Band ihre räudigste, explosivste Rock'n'Roll-Seite herauszukitzeln. Da quillt sowohl die melodische Unmittelbarkeit ihres Debüts "Young For Eternity" als auch die wilde Rock-Power des Zweitwerks "All Or Nothing" aus den Boxen. "Wir gehen damit zu unseren Wurzeln zurück", verrät Drummer Josh. "Es ist vergnügt, erhebend und hat eingängige Melodien."

Das Motto der Briten bleibt also klar: Energische Rock-Power mit euphorisierenden Hooklines und einem einzigen Ziel: "It's A Party!". Auch die Band selbst brennt schon darauf, endlich wieder live Vollgas zu geben, schließlich ist es laut Gitarrist Billy "die größte Droge der Welt, Leute die Texte zu deinen Songs schreien zu sehen".

Aktuelle CD: "Money And Celebrity" (2011), Warner

The Computers | Der Name führt gleich in die Irre. Bei den Jungs aus Exeter in Devon/UK stehen nämlich auf der Bühne keine elektronischen Gerätschaften rum, sondern ausschließlich Drums, Bass und Gitarren. THE COMPUTERS feiern den guten alten Rock'n'Roll, sind auch dem Hardcore nicht abgeneigt und haben nicht nur optisch ein Faible für Rockabilly. "Punk'n'Roll vom Feinsten", nennt es das Titel Kulturmagazin. "No tricks, no shit - and no computers!" Internet-Streams und ähnliches neumodisches Zeugs sind ihnen nämlich eher ein Gräuel, sie wollen vor allem eins: live überzeugen. Und das konnten The Computers schon ganz anständig bei ihren Support-Jobs für BAD RELIGION, THE BRONX und den BUZZCOCKS. Long live the loud!

Aktuelle CD: "This is the Computers" (2011), One Little Indian

The Dancers | Mathieu, Corentin und Clémentine sind blutjung und arbeiten hart an ihrer Karriere. Eingesperrt in einem Haus in der französischen Campagne, widmen sie 100% ihrer Zeit der Entwicklung allerliebster Melodien, abenteuerlicher Pop-Arrangements und ansteckender Refrains. Und wenn dann das Trio doch einmal ihr selbstgewähltes Gefängnis verlässt, um eine Bühne zu besteigen, dann wird schnell klar, dass es sich bei THE DANCERS um einen höchst brisanten Live-Act handelt! Ihre erste EP "New Chemistry" kann auf der Band-Website downgeloadet werden.


Eine Gastveranstaltung von Skalar Music Wien


Sonntag, 27. Mai 2018

NEWS

Sechs inspirierende Abende neu Herbst 2018 im Posthof-Programm
Folke Tegetthoffs Storytelling-Festival zum Zuhören und Entschleunigen kommendes Wochenende im Brucknerhaus und Lentos
Die dringlichsten Empfehlungen für die nächste Saison eingelangt
Latest Entry: Ina Regen ++ Didi Sommer supportet Klaus Eckel ++ David Garrett abgesagt ++ 9 neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Der oö. Starpercussionist mit über 100-köpfigem Riesenensemble zu Gast bei Klassik am Dom 2018 in Linz

Specials