• heimspiel k
    heimspiel k
  • tanztage   k
    tanztage k
  • austria  k
    austria k
  • thomas maurer k
    thomas maurer k
Programm
Mi. 11.07.2018 // 14:00 | Indie/Alternative

The National / CHVRCHES

Ahoi! The Full Hit Of Summer 2018


// Donaulände Linz, Open Air: € 74 (Einheitspreis) // Tickets!


Ahoi! The Full Hit Of Summer (c) 100k

Quality music for quality people: Ordnung trifft Chaos, Dunkelheit trifft Licht für einen weiteren Sommernachtstraum in Linz. Open Air am Flussufer im Donaupark gastieren The National und CHVRCHES für ihre einzigen Festival-Shows in Österreich 2018. And more to join!

Nach dem Open-Air-Debüt 2016 mit Sigur Rós und Beirut sowie Arcade Fire 2017 kehrt das Posthof'sche Musikfestival Ahoi! im Juli 2018 erneut an den einzigartigen Raum zwischen Lentos und Brucknerhaus zurück. Mittendrin im jungen Konzertformat der LIVA-Häuser Posthof und Brucknerhaus mit PSI music: Die frisch mit ihrem ersten Grammy gewürdigten Grand Seigneurs der wohltemperierten Rock-Epik The National aus Ohio und die schottischen Elektropop-Superstars CHVRCHES um Frontfrau Lauren Mayberry als Co-Headliner! Das weitere Line-up folgt in Kürze - so please stay excited for more.

Von der US-Ostküste aus sendet das Indierock-Quintett The National seit 1999 seine kunstvollen Arrangements, die außen rubinrot glänzen, aber das Teuflische im Inneren spüren lassen. Live eine Band, die geradezu einem Exorzismus gleichkommt und den Donaupark zum Brodeln bringen wird. "Weniger ist mehr" ist das entwaffnende Motto des jungen Trios CHVRCHES aus Glasgow: Der "best new act" (SXSW 2013) kreiert aus den einfachen Mitteln Melodie, Rhythmus, Arrangements und glockenklaren Vocals eine hoch dramatische, intensive und sofort gefangen nehmende Klangwelt.

AHOI! THE FULL HIT OF SUMMER 2018
THE NATIONAL / CHVRCHES
Red Bull Music Stage & more to join!
Mi. 11. Juli 2018, 14 Uhr, Linz-Donaulände Open Air

Tickets sind ab Freitag, 9.2. zum Preis von € 74,- erhältlich*
über PSI music (Opens external link in new windowwww.psimusic.com), Posthof (Opens external link in new windowwww.posthof.at/tickets), LIVA Servicecenter im Brucknerhaus (0732/775230), Veritas Ticketbüro (0732/772833), oeticket (Opens external link in new windowwww.oeticket.com) und alle oeticket-Vorverkaufsstellen.
* Programm, Preise und Tickets für die Red Bull Music Stage folgen in Kürze!

Eintritt frei für Kinder unter 8 Jahren.

Hinweis für Web-Besteller: Bereits gekaufte aber noch nicht abgeholte Karten sind am 11.7. im LIVA Servicecenter im Brucknerhaus hinterlegt.

Festival-Ordnung + FAQs, deutsch (Festival-Ordnung, häufig gestellte Fragen) | [download pdf]
Festival Rules + FAQs, english (Festival Rules, frequently asked questions) | [download pdf]

Geländeplan / Area Map (Bild anklicken zur Vergrößerung / click image to enlarge): 




The National (c) Graham MacIndoe

The National | Die Grand Seigneurs der wohltemperierten Rockepik führen das diesjährige Ahoi! The Full Hit Of Summer Festival an! Von der Ostküste der USA aus sendet das Quintett seit 1999 seine kunstvollen Arrangements, die an der Oberfläche rubinrot glänzen wie edler Wein, aber den Teufel im Inneren spüren lassen. Dionysos trifft Diabolus, Ordnung trifft Chaos, was immer man unter Gut und Böse versteht.

Seit 28.Jänner 2018 dürfen sich The National über ihren ersten Grammy freuen. Verliehen für "Sleep Well Beast", ihrer jüngsten Studioarbeit, mit der die Band u.a. unsere Headliner des Vorjahres Arcade Fire im Wettlauf um das beste Alternative Album ausstachen. Auch wenn der Auszeichnung das Präfix "Alternative" anhängt: Die Freude über den Preis dürfte bei Matt Berninger, den Gebrüdern Aaron und Bryce Dessner sowie Scott und Bryan Devendorf überwiegen, schätzt die Band ihr jüngstes Werk doch als eine ihrer persönlichsten und formal experimentellsten Arbeiten ein.

Viel gewagt, alles gewonnen. "Sleep Well Beast" ist das siebente Album, der vor knapp 20 Jahren in Cincinnati, Ohio gegründeten und später längere Jahre in Brooklyn beheimateten Band. Und in der Tat haben The National beim aktuellen Album vieles anders gemacht. Und vieles richtig. Zum ersten Mal hatten The National in Aaron Dessners neuem Studio in Long Pond im Upstate New York alle Instrumente an einem Platz und konnten ohne Zeitdruck Tag und Nacht an den neuen Songs arbeiten. Etwas, das der Band, als sie noch in Brooklyn hauste, nie gelang. Und das obwohl The National einen unglaublich langen Weg hinter sich haben: Support-Act (2003 in der Linzer Kapu, zum Beispiel), Klassenbeste der amerikanischen Indie-Schule, jetzt geehrt und gefedert.

Aber das wichtigste ist: Sie sind besser denn je. Sie sind Liebe. Und das Gegenteil davon. Sehr viel Poesie und ein bisschen Wahnsinn. Chaos und Ordnung. Live eine Band, die geradezu einem Exorzismus gleichkommt. Und den Donaupark zum Brodeln bringt. Schade, dass Philipp L'heritier nicht dabei sein kann.

Aktuelle CD: "Sleep Well Beast" (2017), 4AD

CHVRCHES (c) Lauren Clifford (CODA)

CHVRCHES | Hello World. Mit diesem Facebook-Post warf sich das Trio aus Glasgow 2012 ins Elektropop-Rampenlicht. Dass sie sich darin pudelwohl fühlen, war schon mit der ersten Single "Lies" klar. Wie resolut sich CHVRCHES dort behaupten würden, vielleicht weniger. Doch die Mischung aus euphorischen Synthie-Hooks und dem koketten Überschwang der Stimme Lauren Mayberrys traf einen Nerv, der nicht und nicht zu zucken aufhört.

Der Durchbruch gelang CHVRCHES gleich mit dem Debütalbum "The Bones Of What You Believe", das sich über 500.000 Mal verkaufte und der Band eine Nominierung für den prestigeträchtigen Brit-Award einbrachte. In nur zwei Jahren performte man ganze 364 Shows darunter auch die wichtigsten internationalen Festivals wie das texanische SXSW (auf dem die Band mit dem Preis für den "Best New Act 2013" ausgezeichnet wurde), Glastonbury, Coachella, Lollapalooza, Reading, Leeds und zahlreichen anderen.

Auch beim zweiten Album verließen sich CHVRCHES ganz auf sich selbst und verschanzten sich in den bandeigenen Studios in einer umgebauten 3-Zimmerwohnung im Süden Glasgows. "Every Open Eye" benamst, stellt es einen Gegenentwurf zum momentanen Soundeinerlei hoch bezahlter Producer-Teams oder einer Handvoll bekannter Songwriter dar. Stattdessen besann man sich der alten Tradition: ein Album als Band im kompletten Alleingang zu schreiben, aufzunehmen und zu produzieren.

Ihrem markanten Signature-Sound aus elektronischen und organischen Zutaten, Licht und Dunkelheit, mit dem sich CHVRCHES in der Popwelt ihre eigene Nische erspielten, folgt auch die Vorab-Single "Get Out" zum demnächst erscheinenden dritten Album. Ein Song, catchy wie Hölle. Besser geht's nicht. Übrigens: Im Video zu "Get Out" ist ein gewisser Matt Berninger zu sehen. Vielleicht dürfen wir uns auf ein Live-Duett des National-Frontmanns mit Lauren Mayberry freuen?

Aktuelle CD: "Every Open Eye" (2015), Vertigo Berlin

Samstag, 24. Februar 2018

NEWS

Multi-Großtalente aus drei Himmelsrichtungen neu im Posthof-Programm
Sleaford Mods, Clara Luzia, Die Impropheten, Pop-BORG Linz
Mehr Komfort und erhöhte Sicherheit im Posthof Online-Shop
Ein Fest für die Sinne von 17. März bis 26. April im Posthof

Specials