• aenderungen c tom mesic k ukr
    aenderungen c tom mesic k ukr
  • frischluft k
    frischluft k
  • ahoipop k
    ahoipop k
  • konzertabo c goodlive artists k
    konzertabo c goodlive artists k
  • theaterabo c ulrike schamoni k
    theaterabo c ulrike schamoni k
Programm
Sa. 21.05.2022 // 20:00 | Pop

Sophie Hunger: Halluzinationen Tour

support: nnella


// GS: € 33/36,5/40 // Tickets!


Ersatztermin für 15.12.2021

Vom Kunstlied und Folk über Indie-Rock, Chanson und Elektronik bis Post-Punk reicht die enorme Bandbreite der Sängerin und Pianistin aus der Schweiz. "Halluzinationen" ist ihr neuestes Album, das sie in den legendären Londoner Abbey Road Studios aufgenommen hat. Nachdem Sophie Hungers letzter Longplayer "Molecules" nur englischsprachige Tracks enthielt, ist die neue Platte wieder eine Mischung aus Deutsch und Englisch.

"Halluzinationen" kommt mit einem emphatischen deutschen Titel, den Hunger - mittlerweile in Berlin ansässig - in der kreativen Abhängigkeit zwischen Einsamkeit und Phantasie wählte. Das Album ist von der nervösen Energie seiner kontinuierlichen Live-Aufnahmetechnik durchdrungen, ein Ansatz, den Hunger prägnant als "volles Risiko" bezeichnet.

Die sechs Soloalben von Sophie Hunger haben bis heute über eine Viertelmillion Verkäufe erzielt, was sie mit Zeitgenossen wie Sharon Van Etten und PJ Harvey vergleicht, aber auch mit so unterschiedlichen Fans ausstattet wie Lauren Laverne, Steven Wilson oder Fußballlegende Eric Cantona. Als erste Schweizerin überhaupt trat sie 2010 beim Glastonbury-Festival auf. Zudem steuerte sie den Soundtrack zum Oscar- und Golden-Globe-nominierten Film "Ma Vie de Courgette" bei, der ihr obendrein eine Nominierung beim französischen Filmpreis César bescherte.

"'Halluzinationen‘ zeigt eine der vielseitigsten Popmusikerinnen unserer Zeit in Höchstform. Sie sucht das Irrationale und Vage, die Songs bestechen jedoch durch eine wunderschöne Klarheit." (FM4)

Aktuelles Album: "Halluzinationen" (2020), Caroline

nnella | Zwischen Direktheit, Zerbrechlichkeit, Mut zur Selbstbestimmtheit und Witz, balanciert die gefühls- und textorientiere Musik von "Nnella close to A Reality" am Klippenrand entlang. Teils um just hochemotionale Momente festzuhalten, teils um sich für Gleichberechtigung und (sexuelle) Selbstbestimmtheit auszusprechen und teils um der Fantasie und Experimentierfreude ihren freien Lauf zu lassen und Hüften zum Schwingen und Gesichter zum Grinsen zu bringen.

Ihr Debut, eine Doppel-EP, erzählt auf Englisch und Deutsch von verwobenen Gefühlen und durchaus dezent komplizierten Beziehungssituationen aus einer Geschichte namens Leben.


Samstag, 25. Juni 2022

NEWS

Die europaweite Plattform zur Förderung neuer Musiktalente kann ihren Auftrag weiter ausbauen
Die großen Pop-Melancholiker gastieren vor der popkultur-historischen Kulisse an der Linzer Posthofstraße
Zeit für neue Zärteleien im kommenden Herbst am Linzer Hafen
Jede Menge Frischluft von 13. bis 17. Juni im Enter_Tainer vor dem Alten Rathaus
Die Häuser der LIVA feiern die Lebenslust mit Konzerten, Kinderprogrammen, Popup-Sportangeboten, Führungen und vielem mehr

Specials