• lido k
    lido k
  • aktionstheater c gerhard breitwieser k
    aktionstheater c gerhard breitwieser k
  • tito tarantula c manfred pollert k
    tito tarantula c manfred pollert k
  • salut salon c gabo k
    salut salon c gabo k
Programm
A B G E S A G T !
Mi. 08.03.2023 // 20:00 | Ska/Punk/Rock

Russkaja: Turbopolkaparty Tour 2023

Support: Paddy & The Rats / BZFOS


// MS: € 36/39,90/tbd


Hallo liebe Fans & Freunde,

die Band RUSSKAJA hat sich dazu entschlossen, sich aufzulösen. Dies ist der traurigste Tag der Bandgeschichte nach 18 Jahren, aber der wütende Krieg in der Ukraine, den Russland am 24. Februar 2022 begonnen hat, macht es uns unmöglich, mit einem Image & Style weiterzumachen, die sich auf satirische Art und Weise der Soviet-Thematik und -Sprache bedienen.


Diese Band heißt RUSSKAJA (übersetzt: "Russische") und basiert auf diesen musikalischen und lyrischen Attributen, gegründet vom Sänger der Band - Georgij, der in Moskau geboren wurde und vor über 30 Jahren nach Österreich gekommen ist.

Was vor dem 24. Februar 2022 noch lustige Satire in der Musik war, ist jetzt nur noch tragisch mit einem sehr bitteren Beigeschmack und die Bandmitglieder können nicht mehr auf die Bühne gehen ohne diese Tragik in jeder Note und jedem Wort zu spüren. Jede Textzeile hat mittlerweile eine völlig andere Bedeutung bekommen und niemand in dieser Band will etwas repräsentieren, das in Zeiten wie diesen ausschließlich mit Krieg, Tod, Verbrechen und Blutvergießen assoziiert wird.

Die Zeit ist gekommen um aufzuhören. Wir haben Anti-Kriegs- und Peace-Statements abgegeben. Bei jedem Konzert war die erste gesungene Textzeile "Hey Moscow - let's stop this fucking war!". Wir haben uns so oft wie möglich öffentlich für Frieden & Zusammenhalt positioniert. Aber wir spüren, dass es nicht genug ist und sich nicht mehr so schnell ändern wird. Wir sehen, dass dieser Krieg nicht mehr so schnell aufhört, und auch wenn er das tut, ist das Soviet-Image für immer beschädigt und tabuisiert.

RUSSKAJA ist auch ein Ziel im Internet geworden, jeden Tag Shitstorms und mit jedem Single Release eine Flut von Hasskommentaren. Textzeilen werden falsch interpretiert und als pro-Russisch dargestellt. Die Band wird als Russische Terroristen hingestellt obwohl wir das genaue Gegenteil davon sind und mit unserer multikulturellen Herkunft mit Mitgliedern aus Ukraine, Italien, Deutschland & Österreich maximal für Frieden, Diversität & Zusammenhalt stehen. Dazu kommt noch, dass wir uns mittlerweile auch um die Sicherheit unserer Crew und aller anderen Beteiligten sorgen und wir wollen nicht riskieren, dass etwas Schlimmes & Gewalttätiges passiert während wir auf Tour sind und Shows spielen.

Für uns war RUSSKAJA nicht nur eine Band sondern auch unsere Existenz. Diese Entscheidung ist für uns unendlich traurig aber nach allem was seit dem 24. Februar 2022 passiert ist, sehen wir leider keine andere Möglichkeit mehr.

Wir hoffen all unsere Fans, Promoter und Partner können verstehen durch welche Hölle wir gerade gehen während wir unser eigenes Baby nach all den Jahren zu Grabe tragen. Als Abschiedsgeschenk hinterlassen wir euch unser neues Album TURBO POLKA PARTY.

Peace,
RUSSKAJA


Russkaja | ..sind seit 2005 als Garant für ausgelassene Turbo-Partys auf Festivals und in Clubs in ganz Europa unterwegs. Frontman Georgij Makazaria reißt mit seiner leidenschaftlichen Metal-Attitüde zu frenetischem Mithüpfen, ekstatischen Tänzen und ganzheitlich-therapeutischen Urschreien hin. Unterstützt wird er von einer hart treibenden Rhythmusgruppe bestehend aus Schlagzeug, Bass und Gitarre, sowie der Section aus Geige, Sax und Potete, einer einzigartigen Basstrompete. Die Musiker:innen haben ihre akademischen Studien hinter sich gelassen und geben sich nun seit Jahren der Live-Musik hin.

Russkaja spielen mit slawischen Klischees, den schwermütigen Moll-Melodien, die sie in publikumswirksame und tanzbare Power-Polka verwandeln. Dazu treiben die jamaikanischen Ska-Offbeats die Füße und das Gemüt in freudig erregtes Wippen. Ausflüge in Punk-Rock, Metal und Dub-Step lassen auch Liebhaber:innen der härteren Genres ihre Heads bangen.

Seit 2008 ist Russkaja Hausband der wöchentlichen Late-Night Show "Willkommen Österreich" und begleitet dort die musikalischen Stargäste in Russkaja-Stilistik. So wird beispielsweise Helene Fischer total verrockt, Herbert Grönemeyer balkanisiert und Nena bepolkert.


Paddy & The Rats | Nein nicht aus Cork, Galway, Limerick oder Dublin, sondern aus Budapest kommen diese abgehalfterten, verwegene Haudegen und legen mit ihrem Punkfolk die Zapfanlage jedes Pubs kurzerhand außer Betrieb, und das Fässerwechseln wiederholt sich mehrfach an solch feuchtfröhlichen unvergesslichen Abenden.

Nicht verwunderlich, zählen doch Paddy & The Rats mit 600 Konzerten in 6 Jahren in Ländern wie Deutschland, Italien, Frankreich, Ungarn, Schweden, Dänemark, Österreich, Belgien, Ukraine, Russland uvm. als der absolute Partygarant der Szene.

Dies ging auch nicht spurlos an Grammy-Produzent Cameron Webb (Motörhead, Megadeath, Sum 41, Weezer...) vorüber, der der Band den internationalen Touch unverkennbar einimpfte. Wer also kein günstiges Ticket mehr bei Ryanair auf die grüne Insel bekommt, der sollte sich nach dem nächstliegenden Konzert der "Ratten" umschauen.

Aktuelles Album: "From Wasteland To Wonderland" (2022), Napalm Records

Bloodsucking Zombies from Outer Space | ...durchziehen Wien, Österreich und den Rest der Welt seit knapp 20 Jahren mit ihrer Schreckensherrschaft, die rhythmisch und flott durch Mark und Bein geht. Niemand sonst beherrscht das Spiel aus unbändiger Horrorfilm-Liebe, Gesellschaftskritik und augenzwinkernder Ironie so gut wie das Quintett aus Wiener Neustadt. Leidenschaftlich werden musikalische Grenzen eingerissen und neue Dogmen aufgestellt. Vom Rock'n'Roll in "See You At Disneyland" (2004) über den "Monster Mutant Boogie" (2008) bis hin zum "Mörder Blues" (2010), dem ersten von vielen Highlights im morbiden Wienerisch, zieht sich ein unsichtbares Band, das die einzigartige Entwicklung dieser Band bündelt.

Auf ihrem mittlerweile zehnten Album "Shock Rock Rebels" ergibt diese bunte Gemengelage unterschiedlicher Stile mehr Sinn als je zuvor. Gruselpapst Alice Cooper hätte seine helle Freude an den frischen Kompositionen aus dem niederösterreichischen Zombie-Headquarter. Politisches vermischt sich mit Persönlichem. Humoriges mit Nachdenklichem. Aktuelles mit Zeitlosem. Für ihre Fans, all die Freaks und Outsiders da draußen, haben sich die Zombies wieder so einiges einfallen lassen.

Aktuelles Album: "Shock Rock Rebels" (2021), Schlitzer Pepi Records

Montag, 22. April 2024

NEWS

LINZ AG FrischLuft Open Air 2024 von 29. Mai bis 31. August am Linzer Hafen
Die versammelte Stahlstädter HipHop-Szene zu Gast bei der Family Party powered by LINZ AG
Milky Chance, Coverrun, Acoustic Element, Texta & Attwenger verstärken das Line-up um Kings Of Leon, Parov Stelar, Kraftklub und Sam Smith von 27. bis 30. Juni in Linz

Specials