• ahoi festival k
    ahoi festival k
  • magda leeb k
    magda leeb k
  • eule k
    eule k
  • science busters k
    science busters k
Programm
ABGESAGT!
Fr. 09.02.2018 // 20:00 | HipHop

Kroko Jack: Extra Ordinär Tour

Support: Def Ill


// MS: € 15/17/19


Kroko Jack (c) Ophir City Gold

Kroko Jack kam mit "dreckige Rapz", als du noch kein Handy hattest. Er sorgte für "höhere Gewalt" im Linzer Slang noch vor MySpace, arbeitete mit Künstlern wie RAF Camora, Chakuza, Dame, King Orgasmus und vielen mehr zusammen, noch bevor Ösi-Rap on the map war. Kroko beeinflusste - unter diversen Künstlernamen - die Musik des Alpenlandes, noch bevor die Trackshittaz zum Song Contest geschickt wurden. Nun präsentiert er sein Grande Oeuvre "Extra Ordinär".

Kroko Jacks Verse sind inhaltlich pointiert subjektiv, flexibel im Rapstil, dabei jedoch immer mit einem hohen Maß an technischer Detailverliebtheit. Mitunter derart, dass er beim mitbouncenden Hörer nicht nur ein vergnügliches Schmunzeln auf den Lippen, sondern ein baffes Staunen hinterlässt. Die Songs sind durchwegs provokant, bissig, zynisch, politisch und aufrüttelnd. Getragen wird dies von einer gehörigen Dosis Selbstironie, der einzigartigen Dynamik und dem Ideenreichtum eines Kroko Jacks. Ihm geht es um Musik, um ausgefeilte Reime, aber stets auch um den Kontext.

Der Track zum Album-Titel "Extraordinär" steht symptomatisch für das kreative Selbstverständnis von Kroko Jack. Mit einem Beat, der zum Bouncen und Tanzen einlädt, rechnet Kroko Jack mit falscher Moral ab. Auch hier geschieht dies, ohne ein (Ganja-)Blatt vor den Mund zu nehmen. Warum sollte er auch? Betont er doch völlig selbstverständlich: "D‘Zensur kummt ma ned noch". Damit wäre dazu auch alles gesagt.

Zu den bereits veröffentlichten Songs, sind es vor allem das gehypte "Test me" mit Raf Camora an den Gastvokals sowie die zweite Videosingle "Vadient", in der Kroko und Skero sich beim Bilderbuch-Top-Hit "Maschin" bedienen, die für Furore sorgen werden. Dazu gesellen sich hochkarätige Feature-Beiträge von Crack Ignaz, $MC, Def Ill und Professa von Iriepathie, die dem Album weitere musikalische Dimensionen geben.

Das Erfolgskonzept der Werke von Kroko Jack ist unverändert. Kroko Jack besinnt sich auf Qualitäten, die ihm über die lange Zeit seines Schaffens zu einer Position als Institution im Mundartrap verholfen haben, bleibt dabei jedoch gleichsam unvermindert aktuell und überzeugt als emanzipierter und unangepasster Künstler, der etwas zu sagen hat. Denn der Name ist Programm: Kroko Jack - extra ordinär.

Aktuelle CD: "Extra Ordinär" (2017), Irievibrations Records

Sonntag, 20. Mai 2018

NEWS

Latest Entry: Ina Regen ++ Didi Sommer supportet Klaus Eckel ++ David Garrett abgesagt ++ 9 neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Der oö. Starpercussionist mit über 100-köpfigem Riesenensemble zu Gast bei Klassik am Dom 2018 in Linz
Good News für Fans von Seeed, Mark Forster, Andreas Altmann, Antonio Fian, Sigi Zimmerschied und die Drüberredner von maschek
Der Linzer Rapper und Texta-MC ist im 52. Lebensjahr verstorben
"Lola" als beste Nebendarstellerin im Romy-Schneider-Drama "3 Tage in Quiberon"

Specials