• william fitzsimmons k
    william fitzsimmons k
  • black humour k
    black humour k
  • fil bo riva k
    fil bo riva k
  • theatersport k
    theatersport k
Programm
posthof summer sessions
Do. 20.06.2019 // 19:30 | Pop

Julia Holter


// Rosengarten am Pöstlingberg (Sitzpl.): VVK € 25 / AK € 30. Tickets gelten als Linz AG Fahrscheine zur An-und-Abreise auch für die Pöstlingbergbahn. // Tickets!


Julia Holter (c) Dicky Bahto

Die kalifornische Pop-Komponistin Julia Holter präsentiert ihr neues Album "Aviary".

Die aus Kalifornien stammende Songwriterin und Sängerin Julia Holter hat mit ihrer Stimme und ihrem avantgardistischen Pop-Entwurf schon viele Herzen erobert. Ihr erstes Album "Tragedy" erschien 2011, der Durchbruch erfolgte 2013 mit dem sphärischen "Loud City Song", in dem sie einen melancholischen Streifzug durch das nächtliche L.A. vertonte. Im Juni kommt sie für zwei Shows nach Österreich, um ihr neues Album "Aviary" live zu präsentieren.

"Aviary" ist eine epische Reise durch das, was Julia Holter als "die Kakophonie des Verstandes in einer schmelzenden Welt" bezeichnet. Es ist das bisher atemberaubendste und umfangreichste Album der Komponistin aus Los Angeles, vollgepackt mit verblüffenden Wendungen und schillernden Instrumentalarrangements. Die Fortsetzung ihrer von Musikkritikern gefeierten Platte "Have You in My Wilderness" (Rolling Stone Album des Jahres 2015) geht von einer Kurzgeschichte der Schriftstellerin Etel Adnan aus namens "I found myself in an aviary full of shrieking birds". Was sich wie ein Horrorfilm-Szenario anhört, ist gleichzeitig auch eine ziemlich gute Metapher für das Leben im Jahr 2018, mit seinem schier endlosen Sturm von politischen Skandalen, Naturkatastrophen und Stimmen, die ihre Sehnsüchte und Ressentiments in die Leere schreien.

"Aviary" kombiniert Holters raffiniert theatralischen Gesang und Blade Runner-inspirierte Synthiearbeit mit einer weiten Palette von Streichern und Percussion, die sich im Laufe von fünfzehn Songs offenbart. Julia Holter sagt über ihr Album: "Amidst all the internal and external babble we experience daily, it's hard to find one's foundation. I think this album is reflecting that feeling of cacophony and how one responds to it as a person - how one behaves, how one looks for love, for solace. Maybe it’s a matter of listening to and gathering the seeming madness, of forming something out of it and envisioning a future."

Aktuelle CD: "Aviary" (2018), Domino Recording

Donnerstag, 18. April 2019

NEWS

Indiefolk-Ikone Zach Condon mit Band und neuem Album "Gallipoli" zurück in Linz!
45 Jahre Brucknerhaus ++ Tipp: Tanz auf der Orgel & in den Mai
Krautschädl komplettieren 20 Jahre Pop-BORG-Lineup ++ Latest Entries: The Tribute 12.9., Alfred Dorfer 8.+9.10. ++ Neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Proto-Cyberpunk-Horror mit Echtzeitfilmvertonung von Kollektiv Okabre
Junge Talente gesucht für das Konzert der Berliner Electro-Klassik-Rebellen am 16. Mai im Brucknerhaus Linz

Specials