• lido k
    lido k
  • tanztage c pl iglesias k
    tanztage c pl iglesias k
  • aktionstheater c gerhard breitwieser k
    aktionstheater c gerhard breitwieser k
  • mira lu kovacs c elisabeth heschl k
    mira lu kovacs c elisabeth heschl k
Programm
Fr. 28.06.2024 // 12:00 | Pop

Gasteiner presents LIDO SOUNDS 2024

Parov Stelar / Hozier / Deichkind / Marc Rebillet / Gossip / Benjamin Clementine / Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys / Leoniden / Anaïs / Tränen / OPENING ACT: Texta feat. Attwenger


// Donauufer Urfahrmarkt: Phase 2: € 117 / € 132 / € 259 // Tickets!


Parov Stelar (c) Tanja Schalling

Parov Stelar | Marcus Füreder ist unter seinem Pseudonym Parov Stelar schon seit Jahren einer der international erfolgreichsten österreichischen Künstler und Produzenten. Vom Atelier über das Tonstudio bis hin zur Tanzfläche in Form von Kunst und Beats, bei Parov Stelar vereinen sich diese Sphären zu einem großen Ganzen.

Parov Stelar gilt als Pionier des Genres Electro Swing und als international gefragter Live-Act. Er hat als DJ, im Trio und mit seiner Band bereits mehr als 1.000 Live-Shows bestritten. Dazu gehören neben ausverkauften Headliner-Shows in New York, Los Angeles, Paris, Berlin und London auch alle wichtigen Festivals weltweit wie Coachella, Glastonbury, Lollapalooza und viele andere.

Bereits die erste Parov Stelar EP "KissKiss" und das darauffolgende Album "Rough Cuts" im Jahr 2004, auf dem von Füreder eigens gegründeten Label Etage Noir Recordings erschienen, brachten den internationalen Durchbruch für das Projekt. Sein unverkennbarer Sound, seine unkonventionelle Herangehensweise an Sampling und die Kombination verschiedener Musikstile ließen ihn schnell zu einem Star der wachsenden Szene werden. Mit seinen folgenden 10 Studioalben, 1 Livealbum und mehr als 20 EPs konnte er seinen Status immer weiter stärken und wurde zum Favoriten einer riesigen Fangemeinde. Das letzte Studio Album "Moonlight Love Affair" erschien 2022.

Als Kooperationspartner und Remixer ist Parov Stelar in all den Jahren sehr begehrt, - die Liste seiner Partner umfasst Tony Bennett & Lady Gaga, Lana Del Rey, Lukas Graham, Marvin Gaye, Brian Ferry, Klingande und viele andere.

In seinem Heimatland Österreich wurde er mit 10 Amadeus Austrian Music Awards ausgezeichnet (2012: Best Electronic/Dance | 2013: Best Live Act, Best Electronic Act, Best Album | 2014: Best Live Act | 2015 und 2016: Best Electronic/Dance | 2019, 2020 und 2021: Best Electronic/Dance). Darüber hinaus erhielt er mit seinem Projekt Stelartronic den Music Moves Europe Talent Award (bis 2018 European Border Breakers Award) in der Kategorie Electronic-Act. Neben Top-Rankings in Europa erreichte sein Titel "The Sun" 2018 und der Titel "Brass Devil" 2020 Platz 1 in den U.S. Electronic iTunes Charts. Der Titel "All Night" wurde mit Doppel-Platin in Italien und Gold in Deutschland ausgezeichnet. Parov Stelar erreichte darüber hinaus Gold Status für "The Princess", "The Art Of Sampling", "The Demon Diaries" und "The Burning Spider" in Österreich.

Auch die digitalen Zahlen sprechen eine klare Sprache für den Erfolg von Parov Stelar: Mit 1 Million Facebook Fans, mehr als 500 Millionen views auf YouTube und 3 Millionen monatlichen Hörer:innen auf Spotify zählt er im Internet zur Riege der erfolgreichsten elektronischen Musiker:innen. Seine Songs wurden auf mehr als 700 Compilations weltweit lizensiert (z.B. "Hotel Costes", "Buddha Bar", …) und sind der Soundtrack in unzähligen TV-Shows, Serien, Spielfilmen und Werbespots (Audi, Bacardi, BMW, Colgate, Cosmopolitan, Courvoisier, Escada, Fiat, Google, Microsoft, Paco Rabanne, Target, Telecom Italia, Vodafone, etc.).

Marcus Füreder studierte Kunst & Design in Linz und Berlin und begann mit der Malerei bereits, bevor er sich mit elektronischer Musik beschäftigte und Musik zu produzieren bzw. zu veröffentlichen begann. Das Malen sieht Parov Stelar als eine Impulsreaktion. In der digitalen Entwurfsphase überlässt er sehr viel dem Zufall. Die ersten Montagen am Computer führen zu dem Layout bzw. Entwurf, mit dem er zur Leinwand geht, die er klassisch mit Öl in ihr Farbenkleid verwandelt. Während des Malprozesses, so der Künstler, käme es immer wieder vor, dass sich ein Bild noch einmal komplett dreht. Sobald ihn das Bild ansieht, wenn er es betrachtet, weiß er, dass es vollendet ist.

Die Malerei ist für ihn als Gegenpol zur Musik zu verstehen. Das Haptische des Malens ist wie ein Ausgleich zum Digitalen. Kunst ist für ihn ein Indikator, dass er noch lebe. Das cogito ergo sum von Descartes wird bei Parov Stelar zu einem pingo ergo sum (Ich male, also bin ich).

Aktuelles Album: "Moonlight Love Affair" (2022), Etage Noir Recordings

Hozier | Andrew Hozier-Byrne, besser bekannt als Hozier, veröffentlichte Mitte 2023 sein drittes Album "Unreal Unearth". Nach der 3-Track-EP "Eat Your Young" - mit der gleichnamigen ersten Single - erschien der dritte Albumvorbote "Francesca" zeitgleich mit der Albumankündigung. Die Hintergrundgeschichte von "Unreal Unearth" ist vielschichtig: sowohl von italienischer Dichtkunst (etwa Dantes "Neun Kreise der Hölle") als auch griechischer Mythologie geprägt.

Sein Durchbruch gelang Hozier 2013 mit seiner kürzlich mit dem Diamond Award für über eine Million verkaufter Units ausgezeichneten Hymne "Take Me To Church". Getragen vom zum Nachdenken anregenden Fünffach-Platin-Song erreichte sein selbstbetiteltes Debütalbum #2 der Billboard Top 200 (und war somit das zweitgrößte Debütalbum des Jahres 2013). In seiner Heimat Irland war "Hozier" neun Wochen auf Platz 1 (und hielt sich unglaubliche 441 Wochen in den irischen Top- 50-Charts). Der Erfolg von "Hozier" beschränkte sich jedoch nicht auf den englischsprachigen Raum - das Album erreichte auch Multi-Platin-Status in Belgien, Kanada, Australien, Deutschland, Frankreich, Italien, Dänemark, Irland, Russland, Schweden, Polen, Schweiz, Österreich und den Niederlanden. Große TV-Auftritte trugen dazu bei, den "Gospel nach Hozier" zu verbreiten - darunter Auftritte bei Later with Jools, Jimmy Fallon, David Letterman, Saturday Night Live, Ellen, Jimmy Kimmel oder Graham Norton.  

Eine wahre Flut an Auszeichnungen folgte. Und auch sein zweites Album "Wasteland, Baby!" stieg 2019 in den US Billboard Top 200 Charts gleich auf #1 ein und zementierte seinen Erfolg. Mit mehr als 22 Milliarden Streams, 30 Millionen monatlichen Hörer:innen, zahlreichen Platin-Auszeichnungen und diversen Awards ist Hozier einer der bedeutendsten Singer/Songwriter:innen unserer Generation.


Deichkind | Seit Ende der 1990er sind Deichkind aus Hamburg eine Konstante - mal humorvoll ironisch, mal melancholisch ernst und live stets exzessiv. Wie "Kindergeburtstag für Erwachsene". Und trotz mehr als zwei Dekaden in der Branche sind sie immer noch ein großes Rätsel.

"Deichkind?", da fragt man sich: Sind das Leute oder Menschen? Ist bei ihnen noch alles fresh? Reifen oder vergammeln sie? Sind sie vom Austrinken bedroht oder extrem verschmuste schlamperte Genies? Was essen sie, was treiben sie, wen reiben sie? Und wo wohnen die überhaupt? Urbanesk oder im Nest? Am Stadtrand oder am Hundestrand? Free oder mit Willy? Ja, was? Antwort: Beides ist richtig.

Kommen wir aber mal zu News. Deichkind haben neue Blätter im Tee, sie gießen kurz auf und berichten "Neues vom Dauerzustand". So heißt nämlich das aktuelle und bereits achte Album, das im Frühjahr 2023 erschienen ist. Ein Werk wie ein Wasserfall oder Vulkan. Und eines, mit dem die Kulttruppe aus dem hohen Norden unseres Nachbarlands weiter an ihrem Status bzw. dem Gesamtkunstwerk feilt.

Und wer Deichkind in ihrer liebsten natürlichen Umgebung, also dick drinnen im Draußen erleben will: dazu wird es nächsten Sommer für heimische Fans im österreichischen Linz die nächste Möglichkeit geben, wenn die Deichkinder das Lido unsicher machen!


Marc Rebillet (c) Shane Mc Cormick

Marc Rebillet | Der "Loop Daddy" Marc Rebillet aus Dallas, Texas mit Wohnsitz New York ist vieles: Musiker, Performance-Künstler, Comedian, Innovator. Und darüber hinaus ganz bestimmt auch ein Phänomen, das sich keinerlei Schubladen zuordnen lässt. Seine meist im eigenen Wohnzimmer produzierten irrwitzigen YouTube-Clips an der Loop Station gingen spätestens während der Covid-Pandemie durch die Decke und er wurde zum viralen Superstar.

Millionen Klicks, Hunderttausende von Die-Hard-Fans rund um den Globus und Popstars, die Schlange stehen um mit dem exzentrischen Künstler zusammenzuarbeiten - the hype is real! Und er führte Marc Rebillet mittlerweile auch ab und an aus den eigenen vier Wänden seines Apartments hinaus auf die Straßen und auf die ganz großen Bühnen der weiten Welt.  

Über diesen ganz besonderen Werdegang gibt's tatsächlich auch einen Dokumentarfilm. In "Songs About Fucking" (2023) entführt Regisseur James Gallagher die Zuschauer:innen in die mal wilde, mal nachdenkliche Welt von Marc Rebillet, begleitet ihn auf seiner "Third Dose Tour" und thematisiert die Schritte seiner bescheidenen texanischen Herkunft bis hin zu Auftritten auf einigen der größten Festivals des Landes.

Der passionierte Bademantelträger mit dem Hang zu engen Boxershorts und keinerlei Hemmungen hat jedenfalls Wiedererkennungswert. Und lässt Songs bei seinen Auftritten immer wieder scheinbar aus dem Nichts entstehen.

Als improvisierte One-Man-Show gleicht keine seiner Appearances der anderen und so freuen wir uns nicht nur auf einen der spannendsten Künstler:innen der Gegenwart, sondern auch auf ein "One-Of A-Kind"-Konzert. Denn auch wenn Marc Rebillet vor seinen Gigs keinen genauen Plan zu haben scheint: großartig sind sie allemal!


Gossip (c) Cody Critcheloe

Gossip | Nach mehr als einer Dekade Pause seit der letzten Veröffentlichung meldete sich die geradezu ikonische US-amerikanische Band Gossip im November 2023 wie aus dem Nichts zurück. Mit dem Track "Crazy Again" schaffte es die Truppe rund um die charismatische Frontfrau Beth Ditto aus dem Stegreif wieder retour auf die musikalische Bildfläche. Und kurz später legten Gossip mit der zweiten Single aus ihrem mit Spannung erwarteten, gleichnamigen sechsten Studioalbum "Real Power" gleich nochmal eines drauf.

Wieder einmal gelang es der Band, ihre charakteristische Energie und Leidenschaft in diese Songs zu packen und zu zeigen, warum sie zu den herausragendsten Vertreter:innen von zeitgenössischem Indie-Pop-Rock gehören. Inspiriert durch die Black Lives Matter-Proteste in Beth Dittos Heimatstadt Portland und auf der ganzen Welt ist "Real Power" einerseits eine rebellische Hymne aber zugleich auch als Aufruf zu verstehen: Der Song ist eine Hommage an die eigene Handlungsfähigkeit in einer überwältigend unbeständigen Zeit. Er ist vollgepackt mit rasanten Riffs, hartnäckigen Dance-Beats, Beths gefühlvoller Stimme voller Riot-Girl-Power und fängt den klassischen Dance-Punk-Sound von Gossip perfekt ein.

Das Album "Real Power" (VÖ: 22.03.2024) markiert nicht nur die Rückkehr von Gossip, sondern auch die Wiedervereinigung mit dem gefeierten Produzenten Rick Rubin, der 2009 das Ausnahme-Album "Music For Men" (Gold Status und Top-5 in den österreichischen Album-Charts) produziert hat. Auf Zuspruch von Rubin begann die Band 2019 mit den Aufnahmen zum neuen Longplayer, nachdem sie eine Tour zum zehnjährigen Jubiläum von "Music For Men" absolviert hatte. Das Album wurde in Rubins Heimstudio auf Kauai, Hawaii aufgenommen und ist eine elf Tracks umfassende "Feier des kreativen Ausdrucks und der Kraft der gewählten Familie nach einem kollektiven und persönlichen Trauma".

Gossip - die mehrere Gold- und Multi-Platin-Auszeichnungen erhalten, weltweit mehr als zehn Millionen Platten verkauft und mit "Heavy Cross" einen modernen Evergreen geschaffen haben - kommen im Juni 2024 auch endlich wieder nach Österreich. Linz, get ready für eine ordentliche Portion Indie, Rock, Dance und Pop!


Benjamin Clementine | Mercury-Preisträger Benjamin Clementine hat 2022 sein lang erwartetes drittes Album "And I Have Been" über sein eigenes Label Preserve Artists veröffentlichen. Zeitgleich mit der Ankündigung veröffentlichte Benjamin auch die Leadsingle "Genesis" und das dazugehörige Video. "And I Have Been" ist die Fortsetzung von Benjamins Weg als einzigartigem Künstler, der gleichermaßen Stil, Haltung und Poesie vermittelt. Seine experimentelle und manchmal avantgardistische Herangehensweise an Chamberpop, seine rätselhafte Präsenz, sein samtener Bariton und seine literarische Ader lassen sich nicht einfach kategorisieren.

Thematisch geht es in "And I Have Been" ums Leben und seine wilde, unvorhersehbare Reise - um Liebe, Verlust, Ehe, Kinder und Depression. Gleichzeitig ist es auch ein Ausdruck eines sich wandelnden Selbstbewusstseins. Das überragende Selbstvertrauen des jungen Erwachsenenalters weicht mit den Jahren einer gewissen Unsicherheit, und an seine Stelle tritt die Akzeptanz, dass jeder Tag dazu da ist, daraus zu lernen.

Benjamin über den Entstehungsprozess seines Albums: "’And I Have Been’ was conceived during Covid. Like everyone, I was also confronted with a lot of lessons, complications and epiphanies to do with sharing my path with someone special. ‘Part One’ is just setting the scene, it’s the tip of the iceberg which sets the scene for ‘Part Two’, which goes deeper.”
 
"And I Have Been" wurde komplett von Benjamin Clementine geschrieben, aufgenommen und produziert. Ersteres hoch in den Bergen von Santa Monica und der kleinen Stadt Ojai in Kalifornien, zweiteres in Los Angeles und London - bevor die Songs in seinem Heimstudio in Ojai fertiggestellt wurden, wo Benjamin mit seiner ausgeprägten Sammlung an analogem Vintage-Equipment wahre soundtechnische Wunder verbringt. Er vergleicht sein Streben nach Perfektion damit, zwischen Klapperschlangen und Kojoten festzusitzen: es sei ein unmöglicher Balanceakt zwischen makelloser Präzision und dem Bedürfnis nach Unvollkommenheit, die nur ein menschlicher Touch vermitteln kann. Benjamin selbst zu einem seiner neuen Songs: "’Genesis’ is a song about the constant denial of my roots. But as always no matter what we do in the new world our old world is buried in our subconscious. I found myself in a love hate relationship with my roots. I am trapped in free.”

Kreativ lässt er sich jedoch nicht einfangen: Benjamin Clementine ist ein Künstler, für den Musik nur ein Element seiner kreativen Reise ist, was vor allem durch seine erste Schauspielrolle als Herald of the Change in Denis Villeneuves mehrfach Oscar-prämiertem Film "Dune" deutlich wird.


Roy Bianco und die Abbrunzati Boys (c) Ludwig van Borkum

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys | Eines ist klar und der Ruf trägt es weit: an Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys kommt man seit Jahren nicht vorbei. Nicht umsonst sind sie DIE Liveband der Stunde. Und so ist es auch kein Wunder, dass die Gruppe auch mit ihrem neuen Album "Kult" (VÖ 31.05.2024) in 2024 auf große Gastspielreise gehen und dabei auch große Open Air- und Festivalbühnen nicht auslassen wird. Genau dort gehört der Italo-Schlager nämlich auch hin!

Energiegeladen und mit schelmischen Possen spielen Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys ihre alten und vor allem auch die neuen Titel aus ihrem Hit-Kompendium. Ein Programm in unvergleichlicher Art, das so legendär wie superlativ ist und Zuschauer:innen mit den unglaublichsten Geschichten und eingängigen Melodien in ein Paradies aus Fiktionen entführen wird. Und im Nachgang mit den schönsten Erinnerungen zurücklässt.

So wie das eben schon immer war bei Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys: trivial, intellektuell, spirituell - und schließlich einfach Kult. In der Tradition dieser Dreifaltigkeit stehen die heiligen Messen des Italo-Schlagers auch in dieser Saison und präsentieren Eskapismus à la bonne heure in gewohnt großen Gesten. Und eines bleibt auch diesmal gleich: Am Ende werden Rosen verteilt. Also ab in die erste Reihe!


Leoniden | An den Leoniden kommt spätestens seit dem selbstbetitelten Debütalbum 2017 eigentlich niemand mehr vorbei. Und mit dem Nachfolger "Again" (2018) und dem dritten Longplayer "Complex Happenings Reduced To A Simple Design" (2021), der es sogar bis an die Spitze der deutschen Albumcharts schaffte, haben sie sich in ihrer Heimat und darüber hinaus ohnehin als feste Größen in der Branche etabliert.

Ihre Indie-Rock-Hymnen wie "Kids", "Nevermind" oder "Sisters" sind hier sicher nicht ganz unschuldig dran. Es sind strahlende Popsongs voller kinetischer Energie, mit Ecken und Kanten und cineastisch-großformatigen Refrains. Aber auch ihre Live-Auftritte untermauerten ihren heutigen Status und so muss man die Leoniden definitiv selbst mal erlebt haben.

Denn auf einem Leoniden-Konzert wird das Publikum zum Kollektiv. Die Grenzen zwischen Band und Zuschauer:innen verschwimmen. Ein Gefühl, wie man es eher in Berliner Technoclubs am Ende endorphingeschwängerter Nächte erwartet. Alles geht: Ein Gitarrist, der sein Instrument auf dem eigenen Kopf zerschlägt. Bongos im Circle-Pit. Stagedives und Highfives. Schließlich gibt es nur cool und uncool und wie man sich fühlt. Und außerdem gibt’s auch nur wenige Erfahrungen, die so herzergreifend entgrenzend sind wie ein Konzert dieser komplett wahnwitzigen Band aus der norddeutschen Quasi-Provinz.

Auch wenn in den letzten Jahren aus Kellern Clubs wurden und aus Clubs Hallen, gilt eines nach wie vor: Wenn die Leoniden auf Tour gehen, dann steigen fünf beste Freunde zusammen in einen Bus, um den Alltag hinter sich zu lassen, eine gute Zeit zu haben und jeden Tag Vollgas zu geben. Einen Looping machen, nennen sie das.


Anaïs | Durch ihre belgischen Wurzeln ist Anaïs mehrsprachig aufgewachsen und beherrscht fließendes Deutsch, Englisch und Französisch. Trotzdem reichten manchmal alle drei Sprachen nicht aus, um ihre Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen und so fand sie einen Weg, sich durch Musik auszudrücken.

Anaïs’ warme Stimme vereint einen mühelosen, verspielten Vibe mit einer tiefen Sehnsucht nach dem Leben und weckt ein Verlangen danach, nachts durch die Straßen zu fahren, die Musik ganz laut aufzudrehen, und sich der Melancholie hinzugeben. In ihren Texten verarbeitet die 21-jährige Themen, die auch viele andere junge Menschen beschäftigen: Selbstakzeptanz, mentale Gesundheit und Beziehungen etwa.

Im ersten Lockdown 2020 fing Anaïs an, erste eigene Songs zu schreiben und mit nur einer veröffentlichten Single wurde sie vom Diffus Magazin als eine von drei vielversprechenden Newcomer:innen im Rahmen des c/o-Pop Festivals vorgestellt. Um musikalisch richtig durchzustarten, zog die gebürtige Hannoveranerin noch im gleichen Jahr in die deutsche Hauptstadt und von dort aus an ihren nächsten Releases zu arbeiten.

Trotz andauernder Pandemie, sammelte Anaïs 2021 erste Live-Erfahrungen, unter anderem als Support für Giant Rooks, Provinz, Nina Chuba, Oscar Anton und Benjamin Amaru, sowie bei Festivals wie dem c/o pop festival, Watt en Schlick und dem Maifeld Derby.


Tränen (c) Stef Schmid Rincon

Tränen | Im Frühjahr 2023 wächst im deutschen Leipzig Stück für Stück das Ichbewusstsein einer Band, die sich Tränen nennt und die nach Monaten galanter Geheimniskrämerei im Juni 2023 mit "Stures dummes Herz" das erste Stück Musik in die Welt entlässt. Und zwar in einer Konstellation, die wohl niemand erwartet hätte. Links: Gwen Dolyn, die seit 2020 mit Punk-Attitüde den deutschsprachigen Progressive-Pop-Untergrund aufmischt und begleitet von ihrer Band Toyboys längst zum Postergirl der "NNDW" avanciert ist. Auf der anderen Seite: Steffen Israel, Gitarrist der Chemnitzer Band Kraftklub.

Gwen Dolyn und Steffen Israel dürften von der Größe ihres Projektes Tränen anfangs selbst überrascht gewesen sein - zunächst war da lediglich Gwens Idee, den Deutschpunk-Klassiker "Duell der Letzten" von Chaos Z neu zu interpretieren. Steffen hatte Bock sich zu beteiligen, man traf sich im Studio. Innerhalb kürzester Zeit wuchs aus einer klassischen Punk-Cover-Version eine innovativere Reprise: ein modernes "Duell der Letzten", das zackig und doch dreamy, hämmernd und zugleich harmonisch, angewidert und dennoch wehmutvoll klingt. Erstaunlich organisch, improvisiert, beinahe kopflos war eine eigenständige Sound-Ästhetik gefunden, getragen von sinistrer New- Wave-Aura, klangschönen Pop-Passagen, nachhallenden Vocals, 80'-esken Synthieflächen und dominanten Gitarrenläufen. Warum also nicht einen zweiten Song schreiben, oder gar einen dritten?

Machen wir es kurz: am Ende einer etwa einjährigen kreativen Reise steht mit "Haare eines Hundes" nun ein komplettes Tränen-Album inklusive ausgeklügelt-cineastischem Begleitwerk. "Haare eines Hundes" lebt von Retro-Aura und graumeliertem Farbenspiel, vom Mut zur Schmutzigkeit, von bizarrer Taktung und gleichzeitiger symphonischer Fülle. Chorale Episoden und sonore Ohrwurm-Momente zerstäuben in verwaschenen Brüchen, Epochalität und Rotzigkeit liegen nur Millimeter voneinander entfernt, verknoten sich zwischen Temporeichtum und kleinen Momenten des Augenzwinkerns. Das bindende Element im Feuerwerk: Gwen Dolyns Stimme. Und, na klar, diese unverwechselbaren Texte voll nahbarer Bedrücktheit und findigem Gedankenspiel, die mal an Wir sind Helden, mal an Hans-A-Plast und mal an Ideal erinnern.

Ein exemplarisches Beispiel für Gwens regellose Schreibkunst und Steffens eigenbrötlerisches Melodienverständnis ist "Stures dummes Herz", die allererste Single in der Tränen-Geschichte. Was bei oberflächlichem Hinhören einen euphorischen Lovesong vermuten lässt, entpuppt sich in Wahrheit als das exakte Gegenteil. Es scheint ein komplexer Disput im Auge desolater Gefühlskonstrukte, eine Ode aufs Verkomplizieren mit versöhnlichem Ende zu sein: "der Kick geht mitten in den Bauch, aber mit dir halt' ich es aus". Und aushalten lässt sich auch so ein Tränen-Live-Gig ganz gut.


Gasteiner presents LIDO SOUNDS 2024
27. bis 30. Juni 2024, Linz, Open Air Donauufer Urfahrmarkt

Tickets Phase 2

* Tageskarte Stehplatz: € 117,-
* Tageskarte Stehplatz inkl. LIDO NIGHT: € 132,-
* LIDO Nights 1 Abend: € 20,-
* Tageskarte Comfort inkl. LIDO NIGHT: € 259,-
* Kombiticket 2 Tage, Stehplatz: € 217,-
* Kombiticket 2 Tage, Stehplatz inkl. LIDO NIGHTS: € 247,-
* Kombiticket 3 Tage, Stehplatz: € 267,-
* Kombiticket 3 Tage, Stehplatz inkl. LIDO NIGHTS: € 297,-
* Kombiticket 3 Tage, Comfort inkl. LIDO NIGHTS: € 679,-
* Kombiticket 4 Tage, Stehplatz: € 317,- (Early Bird)
* Kombiticket 4 Tage, Stehplatz inkl. LIDO NIGHTS: € 347,- (Early Bird)

Comfort-Tickets beinhalten:
* Eintritt für den jeweiligen Tag
* Fast-Lane zum Festivalgelände
* Zutritt zum exklusiven Comfort-Bereich mit direktem Bühnenblick und Sitzgelegenheiten
* alkoholfreie Getränke, sowie Wein und Bier bis Konzertende
* Zugang zum Front-of-Stage-Bereich der LIDO-Mainstage
* Eigener Toilettenbereich
* Eintritt zur LIDO NIGHT im Brucknerhaus

Tickets gibt’s ab sofort an der Opens external link in new windowPosthof-Kassa, im LIVA-Servicecenter im Brucknerhaus Linz, via Opens external link in new windowlidosounds.com und in allen oeticket VVK-Stellen.

Ermäßigte Tickets für alle Kund:innen der Sparkasse und Erste Bank ab 4.12.2023 erhältlich in der George-App. Nähere Infos: Opens external link in new windowsparkasse.at/ticketing

Der Zutritt zum Veranstaltungsgelände ist Kindern ab dem vollendeten 6. Lebensjahr gestattet. Wir empfehlen die Mitnahme eines adäquaten Kindergehörschutzes. Wir bitten um Verständnis, dass keine Ermäßigungen für Kinder angeboten werden. Es gilt das Oberösterreichische Jugendschutzgesetz: Opens external link in new windowhttps://www.jugendschutz-ooe.at/ausgehen/



Partner:innen Gasteiner presents LIDO SOUNDS 2024



Sonntag, 14. April 2024

NEWS

LINZ AG FrischLuft Open Air 2024 von 29. Mai bis 31. August am Linzer Hafen
Die versammelte Stahlstädter HipHop-Szene zu Gast bei der Family Party powered by LINZ AG
Milky Chance, Coverrun, Acoustic Element, Texta & Attwenger verstärken das Line-up um Kings Of Leon, Parov Stelar, Kraftklub und Sam Smith von 27. bis 30. Juni in Linz

Specials