• flexible abo k
    flexible abo k
  • music abo k
    music abo k
Programm
Mi. 03.10.2018 // 20:00 | Electronics/Dance

Dub FX


// GS: € 27/30/36 // Tickets!


Dub FX (Quelle: Barracuda Music)

Wenn Benjamin Stanford auf die Bühne tritt, mag man sich im ersten Moment fragen, ob da eigentlich noch was kommt. Denn viel sieht man hier erst einmal nicht: Da stehen ein junger Mann sowie ein paar elektrische Kisten mit Knöpfen und jeder Menge Kabel dran, das war's. Und das reicht ihm auch, denn für Stanford ist dieser Aufbau, und besonders seine Foot-Pedal-Looping-Maschine, das, was für Peter Parker sein Spinnenanzug ist. Sie verwandelt ihn in Dub FX, zu recht einer der bekanntesten Vertreter der Looping-Generation.

Endlose, elektronisch erzeugte Soundschleifen ermöglichen es ihm, seine Musik Schicht für Schicht selbst aufzubauen - und das mit wahrhaft atemberaubenden Ergebnissen. So entwirft er ein Brummen, Schnalzen, Hauchen, Singen zu einem Song, der mit viel Bass aus den Boxen wabert und sich zu einem vielfältigen Klangteppich aus Reggae, Dub, HipHop und Drum'n'Bass-Fäden verknüpft. Mit dem Druck auf die erste Taste und dem ersten aus den Backen geblasenen Beat entwickelt sich der Sänger, Rapper, Toaster, Beatboxer zu einem Ein-Mann-Dubstep-Orchester, das zeigt, was an der Schnittstelle von elektronischen Effektgeräten und menschlicher Stimme möglich ist.

Die Geschichte des 1983 in Melbourne geborenen Benjamin Stanford ist die typische moderne Aschenputtel-Geschichte, wie sie in der derzeitigen Musikgeschichte hier und da zu finden ist. Fünf Jahre lang verdiente sich der Australier in den Einkaufsstraßen der Welt ein paar Cent und Pennys. Schnell sorgten die Menschenmengen, die er mit seinen Skills anlockte, für verstopfte Fußgängerzonen. Dann begann ein Freund damit, Videos seiner Shows auf YouTube zu posten. Und Simsalabim - Dub FX wurde zum viralen Hit. Heute haben seine Clips Millionen Klicks - allein sein Song „Love Someone“ über 25 Millionen, mit seinen Auftritten füllt er große Hallen und Festivals. Doch eines ist da doch anders: Auf Manager, Label oder Promoagentur im Rücken legt Dub FX nach wie vor keinen Wert. Denn, so oder so: Wenn Dub FX loslegt, startet die Party.

Aktuelle CD: "Thinking Clear" (2016), Convoy Unltd

tipps

Das könnte dich noch interessieren:

Dienstag, 17. Juli 2018

NEWS

Erzähl's deinen Mädels, Kremsmünster's finest sind zurück in der Stadt!
Erster ahoi! Street Food Market in Linz ++ Sechs neue Fotostrecken "Live at Posthof" ++ Doors closed 11. Juli bis 3. September
Brucknerhaus-Saison 2018/19 vorgestellt ++ "Figurentheater für starke Mädchen im Kuddelmuddel ++ Cesár Sampson neu bei Klassik am Dom 2018
Feinsinnig, brachial, zugespitzt und urkomisch: Die Neuzugänge der Woche ins Posthof-Programm

Specials