• kleinkunstfestival k
    kleinkunstfestival k
  • ahoipop k
    ahoipop k
  • white lies k
    white lies k
  • sven eric bechtolf k
    sven eric bechtolf k
Programm
Fr. 22.05.2020 // 20:00 | Neo-Klassik

Chilly Gonzales

Solo Piano III


// GS (num. Sitzpl.): € 40,9/45/49,9 // Tickets!


Chilly Gonzales (c) Alexandre Isard

Der aus Kanada stammende und in Europa lebende Pianist, Entertainer und Grammy-Gewinner Chilly Gonzales ist für den innigen Klavierklang seiner Erfolgsalben "Solo Piano" und "Solo Piano II" ebenso bekannt wie für seine Selbstdarstellung auf der Bühne und seine Kompositionen für preisgekrönte Stars. "Gonzo", wie ihn engste Weggefährten nennen, strebt stets danach, ein Mann seiner Zeit zu sein. Er nähert sich dem Klavier mit klassischer und jazz-musikalischer Ausbildung - aber mit der Haltung eines Rappers.

Mit über 27 Stunden hält Chilly Gonzales den Guinness-Weltrekord für das längste Solokonzert. Er spielt und schreibt Songs unter anderem mit Jarvis Cocker, Feist und Drake. Mit "Never Stop" komponierte Chilly Gonzales einen weltweiten Hit für Apple anlässlich der ersten Werbekampagne für das iPad 2. 2014 gewann er einen Grammy für seine Zusammenarbeit mit Daft Punk auf deren Album des Jahres und veröffentlichte den Buch-Bestseller "Re-Introduction Etudes" mit leicht spielbaren Klavierstücken. Auf seinem letzten Album, "Chambers", widmete sich Chilly Gonzales einer modernen Interpretation von Kammermusik.

Gonzales ist auch als Rundfunksprecher und "musikalischer Wissenschaftler" hoch angesehen, so z.B. in seiner erfolgreichen Web-Serie "Pop Music Masterclass" (WDR in Deutschland, CBC in Kanada), der Dokumentation "Classical Connections" für BBC Radio 1, "The History of Music" auf Arte sowie der monatlichen, zweistündigen Radioshow "Music's Cool with Chilly Gonzales" auf Apple Music Beats1: Anhand des Werkes eines stellvertretenden Künstlers führt Gonzales' einzigartige Analyse den Hörer hinter die Theorie und den Spaßfaktor eines kompletten musikalischen Genres. Er schreibt Gastbeiträge für Zeitungen und Magazine (u.a. für The Guardian, i-D Magazine, Clash Magazine) und beteiligt sich an Konferenzen mit Grundsatzreden sowie an Preisverleihungen (u.a. für Die Zeit, Orange, JUNO-Awards).

2018 startet der Kinofilm "Shut Up and Play the Piano", eine künstlerische Retrospektive unter der Regie von Philipp Jedicke, die auf der Berlinale ihre Premiere hatte. Sie folgt dem Künstler aus seiner kanadischen Heimat in die Berliner Szene der 90er Jahre und über Paris in die größten Konzerthäuser der Welt, wobei man sich dem Künstler in einem ständigen Wechsel aus neuesten Interviews und Konzertmitschnitten sowie fiktivem Material aus den unterschiedlichsten Zeiträumen nähert. Der Film stellt auch die Weggefährten vor, die immer wieder mit Gonzales zusammengearbeitet haben, u.a. Peaches, Leslie Feist und Produzent Renaud Letang.

Zuletzt wagte sich Chilly Gonzales an eine weitere Form des Unternehmertums: Als Höhepunkt seiner langjährigen Lehr-Erfahrung eröffnete er seine eigene Musikschule - The Gonzervatory. Während des einwöchigen Musik- und Performance-Workshop in Paris konnten sieben ausgewählte Stipendiaten erforschen, was Musikalischer Humanismus und Publikumspsychologie bedeuten - und was es im Jahre 2018 heißt, ein auf der Bühne performender Musiker zu sein. Nach intensivem Coaching, Meisterkursen und Proben gaben die jungen Musiker ein Konzert für 1500 Fans; Chilly Gonzales selbst fungierte als Master of Ceremony. Der Gonzervatory Workshop und das Konzert wurden live auf dem europaweiten Fernsehsender Arte Concert gestreamed - mit einer rekordverdächtigen Zuschauerzahl (zweithöchste jemals erzielte Quote für ein Konzert bei Arte). Die Ausgabe 2019 ist bereits in Planung.

Aktuelle CD: "Solo Piano III" (2018), Gentle Threat Ltd.

Donnerstag, 17. Oktober 2019

NEWS

"Schock-Release" für Get Well Soon ++ Latest Entries: Wir Staatskünstler, Thees Uhlmann liest aus "Die Toten Hosen" ++ Neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Auf Realitäts-Check mit den Pointenprofis aus D-A-CH von 23.10. bis 26.11.
The Beat goes on bei der Jubiläumsausgabe 2019 mit Parov Stelar, Robin Schulz, Steve Aoki uva. im VAZ St. Pölten
Die Besten aus dem Westen, Osten und dem Süden im Clinch um den Einzug ins Jubiläumsfinale

Specials