• musik abo k
    musik abo k
  • theater abo k
    theater abo k
  • tori amos k
    tori amos k
  • die tagespresse k
    die tagespresse k
Programm
Fr. 07.04.2017 // 20:00 | Metal

Drescher: Steinfeld Tour 2017

Support: Kaligula


// MS: € 13/15/17 // Tickets!


Drescher (c) Thomas Gobauer

Aus dem Steinfeld kommen sie. Und genau so heißt auch das zweite Album der Niederösterreicher. Noch nicht satt von den Früchten ihres gefeierten Debüts "Erntezeit" gehen Drescher mit ihrem jüngsten Flegel einen Schritt weiter Richtung Finsternis. Das diabolische Akkordeon - bekannt als "Dreschquetschn" - sägt noch gnadenloser durch die derben Thrash-Gitarren, die ehrlichen und ungeschönten Botschaften werden im Dialekt treffsicher auf den Punkt gejodelt. Ja, die fünf strammen Burschen haben etwas zu sagen. Rustikal im Ausdruck verschmelzen die Wörter mit der erdigen Musik. Das ist nicht nur die härteste Volksmusik, die du je gehört hast, das ist der einzigartige Dreschmetal, den es nur im "Steinfeld" gibt!

Die beiden Vordrescher Gernot Engel und Bernd Wograndl verbindet seit den 90ern des letzten Jahrhunderts der Drang nach dem lauten und schnellen Riff. Endocrane, Paranoid Agony oder Bleeed hießen ihre musikalischen Projekte, um nur einige zu nennen. Das alles waren kleine Vorgeschichten im Angesicht des neuen, allumfassenden Dreschwerkes. Zwischen damals und heute liegen mindestens sechs gelebte Leben und Karrieren, die ihnen die Reife und Gelassenheit gaben, um derart loszuschlagen. Selbst vor Falcos "Rock me Amadeus" schrickt man heute nicht zurück, um es nach den Regeln ihrer rohen Kunst zu verdreschen. Schließlich sind die Burschen mittlerweile nicht zuletzt durch Auftritte beim Wacken Open Air mit allen Schlammpfützen gewaschen.

"Drescher haben ihren eigenen Stil gefunden und weiterentwickelt - sie führen den typisch österreichischen Schmäh, die sarkastisch schwarzhumorige Betrachtung zusammen mit heimatlicher Folklore und vergessen dabei nie auf das Gesamtbild und ein Augenzwinkern in der lyrischen Aufbereitung ihrer Themen. So muss modernes Liedgut klingen, das ein gesamtheitliches Bild des österreichischen Mikrokosmos mit all seinen Eigenheiten abbildet und in die weite Metalwelt hinaustragen soll... Ungewöhnlich kernig, urig schmackhaft und doch modern provokativ. Düster herb im Abgang, zwischen jungbäuerlicher Heustadlorgie und Metal-Stadionmesse." (stormbringer.at)

Aktuelle CD: "Steinfeld" (2016), Napalm Records

Kaligula | Der Mundart-Rapper BumBumKunst schloss sich mit einigen Veteranen der Linzer Rock-/Punk-/Hardcore-Szene zusammen, um ein Crossover-Album, das sich gewaschen hat, aus dem Hut zu zaubern. Am Schlagzeug Pezzy Bonecrusher (Deadzibel, Seven Sioux, Dealer), am Bass Bazoka Jürxn (LAT, Zombified), an den Gitarren Peddah (Spittah) und Kapitano Chaotico (Anstaltskinda). Die teilweise grantigen, teilweise gesellschaftskritischen Texte sind immer am Punkt und bringen einen zum Schmunzeln. Die melodischen Riffs ergänzen sich perfekt mit den tighten raps. Rapcore to tha fullest!


Donnerstag, 20. Juli 2017

NEWS

8. Juli bis 4. September
Ein fantastischer Soul-Sänger, ein fantastisches HipHop-Package und fantastischer Unsinn neu im Posthof-Programm
12 frische Fantastereien für Zeitkultur am Hafen Herbst/Winter 2017/18
Neue Arcade-Fire-Single & Video releast ++ 5 neue Fotostrecken "Live at Posthof"

Specials