• frischluft k
    frischluft k
  • crossover abo k
    crossover abo k
  • konzert abo kloa fichter k
    konzert abo kloa fichter k
  • das flexible abo c julie dadsetan k
    das flexible abo c julie dadsetan k
OÖN KulturAbo

OÖN KulturAbo 2024/2025

Das neue, gemeinsame "OÖN KulturAbo"-Angebot der Linzer Kulturhäuser Brucknerhaus, Landestheater, Theater Phoenix und Posthof ist da! Dreizehn spannende, anregende und abwechslungsreiche Veranstaltungen warten im Paket für die nächste Saison und sind in limitierter Auflage ab sofort erhältlich.



Brucknerhaus Linz

Florian Boesch & Musicbanda Franui
Die schöne Müllerin
Montag, 13. Jänner 2025
Brucknerhaus Linz, Großer Saal, 19.30 Uhr

Für einen Liederabend der ganz besonderen Art haben sich Florian Boesch und das musikalisch über alle Grenzen hinweggehende Tiroler Ensemble Franui zusammengetan: Mit einem vielstimmigen Arrangement inklusive Tuba, Hackbrett, Akkordeon und Harfe verleihen sie Schuberts "Die schöne Müllerin“ eine völlig neue, szenisch-dramatische Dimension.

Die letzten Tage der Menschheit
Karl Markovics & Pro Brass
Montag, 28. April 2025
Brucknerhaus Linz, Großer Saal, 19.30 Uhr

Der Konzertabend verbindet Auszüge aus Karl Kraus’ „Die letzten Tage der Menschheit“, in Szene gesetzt vom renommierten Schauspieler Karl Markovics, mit der aberwitzigen und doch ernsthaften Wundermusik Werner Pirchners, einem der bedeutendsten österreichischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Freuen darf sich das Publikum auf die Verschmelzung von Kraus’ prophetischen Texten, die die Tiefen der menschlichen Existenz reflektieren, mit Pirchners musikalischer Genialität, mit Präzision, Leidenschaft und Witz vorgetragen vom Bläserensemble Pro Brass.

Minichmayr & Aurora Orchestra
Das Museum der Musikalischen Kuriositäten
Montag, 2. Juni 2025
Brucknerhaus Linz, Großer Saal, 19.30 Uhr

Gemeinsam mit Starschauspielerin Birgit Minichmayr interpretiert das international gefeierte britische Aurora Orchestra Camille Saint-Saëns’ berühmten „Karneval der Tiere“ neu: Die Inszenierung verwandelt den Konzert- in einen Museumsbesuch im Paris um 1900, in dem die Musiker:innen und die Instrumente gewissermaßen klingende Ausstellungsstücke sind. Dazu gesellen sich hierfür neu komponierte Werke von Richard Ayres, der das imaginäre Museum um weitere „Musikalische Kuriositäten“ bereichert. All das spielt das Orchester auswendig und nutzt diesen Freiraum für eine eindrucksvolle Choreografie.


Landestheater Linz


Viel Lärm um Nichts
Komödie von William Shakespeare
Mittwoch, 23. Oktober 2024
Schauspielhaus, 19.30 Uhr

Don Pedro kehrt mit seinem Gefolge aus dem Krieg zurück. Leonato lädt sie ein, eine Zeit lang an seinem Hof zu bleiben. Prompt verliebt sich Claudio in Leonatos Tochter Hero. Lieber heute als morgen soll geheiratet werden. Nur eine Intrige könnte die beiden jetzt noch auseinanderbringen. David Bösch gibt mit diesem Theaterklassiker seinen Einstand als neuer Schauspieldirektor am Landestheater Linz.

Der fliegende Holländer
Romantische Oper in drei Akten von Richard Wagner
Donnerstag, 13. Februar 2025
Musiktheater, Großer Saal, 19.30 Uhr

Die Legende vom „fliegenden Holländer“ übt auf Dalands Tochter Senta eine ungeheure Faszination aus. Sie fühlt sich dazu auserkoren, diesen Mann – der auf ewig dazu verdammt ist, das Meer zu kreuzen und nach wahrer Liebe zu suchen – zu erlösen. Als der mysteriöse Kapitän dann plötzlich von ihrem Vater begleitet durch die Türe tritt, nimmt das Schicksal seinen Lauf, denn Senta hatte bereits einem anderen ewige Treue geschworen. Nach über einem Vierteljahrhundert Absenz von der Bühne in Linz wird Intendant Hermann Schneider dieses Werk bildgewaltig inszenieren.

Sweeney Todd. Barbier des Grauens von Fleet Street
Musicalthriller von Stephen Sondheim und Hugh Wheeler
Montag, 24. Februar 2025
Musiktheater, Großer Saal, 19.30 Uhr

Barbier Sweeney Todd kehrt nach Jahren der Verbannung ins viktorianische London zurück. Er sucht Rache an Richter Turpin, der ihn einst zu Unrecht verurteilt, seine Frau missbraucht und seine Tochter entführt hat. In der chronisch erfolglosen Pastetenbäckerin Mrs. Lovett, über deren Geschäft er einen Barbierladen eröffnet, findet Sweeney die perfekte Geschäftspartnerin. Sein unstillbarer Blutdurst beschert ihr so wohlschmeckende Füllungen für ihre Fleischpasteten, dass die Leute in der Fleet Street bald Schlange stehen. Mrs. Lovett ist glücklich, während Sweeney der geschäftliche Erfolg und Lovetts Zuneigung kalt lassen – ihn interessiert nichts anderes, als seinen Racheplan zu vollenden.


Posthof - Zeitkultur am Hafen

Büşra Kayıkçı: Places
Dienstag, 5. November 2024
Posthof, Großer Saal, 20.00 Uhr

Inspiriert von Komponisten der modernen Klassik wie John Cage und Michael Nyman schreibt die türkische multidisziplinäre Künstlerin betörende Klavierstücke, die nur auf den ersten Blick verträumt und skizzenhaft erscheinen, bei genauerem Hinsehen aber feinsinnig durchdacht sind.

Wim Vandekeybus & Ultima Vez: Void
Samstag, 15. März 2025
Posthof, Großer Saal, 20.00 Uhr

Vielfach ausgezeichnet für Innovation und Originalität sind der belgische Weltstar und sein Ensemble international renommiert für ihre radikale, packende Ästhetik zwischen Tanz und Theater. Im jüngsten Stück umarmt Vandekeybus die Leere, mehr noch - er sucht sie. Österreich-Premiere. TanzTage 2025.

The Simon & Garfunkel Story
Donnerstag, 24. April 2025
Posthof, Großer Saal, 20.00 Uhr

Im Zentrum der hochklassigen Hommage aus dem Londoner West End an das legendäre US-Folkpop-Duo stehen Songs, die bis heute durch ihren unverwechselbaren und poetischen Charakter begeistern, von „The Sound Of Silence“ und „Bridge Over Troubled Water“ bis „The Boxer“ und „Cecilia“.

Yllana: War Baby
Samstag, 10. Mai 2025
Posthof, Großer Saal, 20.00 Uhr

Voller Humor, visueller Gags und sonstiger Verrücktheiten trifft die legendäre spanische Slapstick-Truppe immer haarscharf ins Zentrum zwischen halsbrecherischem Unfug und menschengemachtem Abgrund. Österreich-Premiere. Black Humour Festival.


Theater Phönix

Die verlorene Ehre der Katharina Blum
von Heinrich Böll
Sa. 05. Okt., Sa. 12. Okt. oder Mi. 16. Nov. 2024
Theater Phönix, 19:30 Uhr

Eine junge Frau gerät nach einem Tanzabend unvermittelt ins Visier der Polizeibehörden, plötzlich ist nichts mehr privat. Auflagenzahlen steigen, die Moral sinkt. Heinrich Bölls Erzählung von 1974 zeigt einen Journalismus, der jede Ethik für hohe Auflagenzahlen verkauft hat. Sind wir wirklich bereit, Verleumdungen zu glauben, bei jeder Hetze mitzumachen, wenn diese nur unsere Vorurteile bestätigt?

Tempo
Sa. 7. Dez. 2024, Do. 19. Dez. 2024 oder Di. 14. Jan. 2025
Theater Phönix, 19:30 Uhr

Höher, weiter, schneller. Die Zeit, die wir haben, vergeht in jedem Augenblick. Wir jagen ihr hinterher. Die Uhr tickt. Das Schlagzeug treibt an. In dieser Stückentwicklung nimmt sich Regisseur Felix Hafner mit dem Phönix-Ensemble und Live-Schlagzeuger:innen der allgegenwärtigen Beschleunigung an und formt daraus einen musikalisch-theatralen Abend voll Rhythmus, Drive und vor allem: Tempo.

Bunbury oder die Bedeutung des Ernstseins
von Oscar Wilde
Sa. 3. Mai, Sa. 17. Mai oder Mi. 21. Juni 2025
Theater Phönix, 19:30 Uhr

Oscar Wildes wegweisende Komödie über Heuchelei und Oberflächlichkeit von 1895 ist seit der Uraufführung zum absoluten Klassiker der absurden Abrechnung mit einer selbsterklärten Elite geworden. Das Wechselspiel der Verstellung der eigenen Person und wahnwitzigen Anforderungen an alle anderen bietet bis heute Futter für scharfzüngige und komische Analysen einer Gesellschaft, die sich besser glaubt, als sie ist.


13 x Kultur zum Sonderpreis von € 489,20
und/oder
5 x Kultur zum Sonderpreis von € 49,- für alle unter 30 Jahren

Bestellungen ab sofort im Theater Phönix:
Wiener Straße 25, 4020 Linz, Tel.: +43 / 732 / 666 500, tickets(at)theater-phoenix(dot)at. Öffnungszeiten: Mo-Do 9-16 Uhr und Fr 9-14 Uhr, Opens external link in new windownachrichten.at/kulturabo

Dienstag, 23. Juli 2024

NEWS

Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick
Das OÖN-KulturAbo 2024/2025 von Brucknerhaus, Landestheater, Theater Phönix und Posthof ist da!
Die "Frühe Möve" verrät erste Namen für das Lineup und liefert auch gleich das günstigste Ticket dazu!
Einmalig quer durch Zeitkultur am Linzer Hafen!

Specials