• musik abo k
    musik abo k
  • theater abo
    theater abo
  • theatersport k
    theatersport k
  • trettmann k
    trettmann k
Programm
Mi. 11.12.2019 // 20:00 | Singer/Songwriter

Voodoo Jürgens

Support: Euroteuro


// GS: € 26/29/32 // Tickets!


Voodoo Jürgens (c) Ingo Pertramer

Als "Austropop-Hype der Stunde!" (Musikexpress) und "King of Wienerisch" (Die Zeit) im gesamten deutschsprachigen Raum gefeiert, gilt Voodoo Jürgens spätestens seit Veröffentlichung seines grandiosen und mit Goldstatus veredelten Debütalbums "Ansa Woar" im Herbst 2016 als das nächste "große Ding" aus Wien. Seine überaus eingängige Single "Heite grob ma Tote aus" wurde dank Radio FM4 rasch zum gefeierten Indie-Hit, und man konnte bereits erahnen, wie groß das alles noch werden kann.

Als musikalische Vorbilder nennt er u.a. Bob Dylan, Leonard Cohen, Tom Waits oder The Libertines, wie auch die Beat-Poeten der Fünfzigerjahre. Voodoo Jürgens singt in der Sprache, in der er spricht, denkt, träumt und transferiert das seit einigen Jahren wieder moderne Wienerlied mit seinem unwiderstehlichen Charme, Witz und seiner Coolness auf ein völlig neues Level.

Nach drei Jahren Funkstille ist der Hunger nach neuem Voodoo-Material gigantisch; aber hinter der langen Wartezeit auf das am 9.11. erscheinende neue Album "'S Klane Glückspiel" verbirgt sich keine Berechnung. Voodoo nahm sich die Zeit, die es braucht, weil "auf muaß geht gar nix - es muaß sich ergeben", wie er schlau im gespenstischen "Ohrwaschlkräuler" postuliert. Inzwischen steht ihm eine fantastisch eingespielte Band zur Seite, eine der besten des Landes, die Ansa Panier. Und inzwischen ist er als Songwriter gereift und in die Liga eines Nino Mandl, also in den obersten Olymp kontemporären deutschsprachigen Liedermachertums aufgestiegen.

Er ist nun selbstbewusster, klarer und artikulierter; weiß was er kann; das hört man der neuen Platte an. Lässig serviert er Knaller wie den Titelsong (featuring der one and only Jazz Gitti) und "Kumma ned" (featuring dem one and only Louie Austen), die dem Album zu Beginn auch gleich einen thematischen roten Faden verleihen, der immer wieder locker aufgegriffen wird, sich aber auch gern mal verläuft, um ungeschliffenen Juwelen wie "2l Eistee" ihren Platz zum Strahlen zu geben. "'S Klane Glückspiel" gelingt das Kunststück, die "Ansa Woar" nochmal zu toppen. Die Deep Cuts sind schöner, die Hymnen auf Underdogs und Scheitern ergreifender, die Hits geiler, der Schmäh schwärzer und das Gesamtwerk homogener, ausgereifter aber auch farbenfroher und dabei zwingender.

Wer noch immer dachte, es mit einem fünf vor zwölf aus dem Underground nach oben gespülten Hallodri zu tun zu haben, weiß es jetzt: Der Hype war berechtigt.

 


Mittwoch, 20. November 2019

NEWS

Die dringlichsten Empfehlungen aus Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst und Literatur Frühjahr 2020 im Posthof
Dreitägiges Festivalprogramm mit DJs, Live-Acts und Bildender Kunst von 21. bis 23.11.
Die legendäre Black-Wings-Nummer 55 fixiert das Kampf-Tableau zum Jubiläumsfinale
FM4 Radio Session mit Frittenbude am 16.11. ++ Salzburger Stier 2020 für Florian Scheuba ++ Neue Fotostrecken "Live at Posthof"

Specials