• olafur arnalds k
    olafur arnalds k
  • science busters k
    science busters k
  • ahoi pop k
    ahoi pop k
  • last minute k
    last minute k
Programm
Das Posthof Konzert-Abo | OÖN-Kulturabo 2018/2019
Mi. 17.10.2018 // 20:00 | Singer/Songwriter

Voodoo Jürgens singt Ludwig Hirsch


// GS (num. Sitzpl.): € 25/28/32 (Einzelpreis) // Tickets!


Voodoo Jürgens (c) Wolfgang Bohusch

Der für das neue Wiener Pop-Wunder mitverantwortliche, singende Strizzi war immer schon ein großer Verehrer des 2011 viel zu früh verstorbenen Ludwig Hirsch. Gehen doch auch Voodoo Jürgens' musikalische Wurzeln auf diesen "dunkelgrauen", aber auch manchmal "himmelblauen" Liedermacher zurück. 40 Jahre nach dem Erscheinen des legendären ersten Albums von Ludwig Hirsch nimmt sich Jürgens respektvoll dessen Werk an und bringt die großen Hits von der "Omama" bis "I lieg am Ruckn" und viele andere wieder auf die Bühne zurück.

"Ich glaube was Ludwig Hirsch und mich verbindet, ist die tragisch/komische Sicht auf die Welt. Es dem Publikum zuzutrauen, einen tieferen Blick auf die menschliche Seele zu werfen, auch wenn das nicht immer nur Spaß bedeutet, und trotzdem soll dieser aber auch nicht ausbleiben." (Voodoo Jürgens)

Als "Austropop-Hype der Stunde!" (Musikexpress) und "King of Wienerisch" (Die Zeit) im gesamten deutsch-sprachigen Raum gefeiert, gilt Voodoo Jürgens spätestens seit Veröffentlichung seines grandiosen und mit Goldstatus veredelten Debütalbums "Ansa Woar" im Herbst 2016 als das nächste "große Ding" aus Wien. Seine überaus eingängige Single "Heite grob ma Tote aus" wurde dank Radio FM4 rasch zum gefeierten Indie-Hit, und man konnte bereits erahnen, wie groß das alles noch werden kann.

Als musikalische Vorbilder nennt er u.a. Bob Dylan, Leonard Cohen, Tom Waits oder The Libertines, wie auch die Beat-Poeten der Fünfzigerjahre. Voodoo Jürgens singt in der Sprache, in der er spricht, denkt, träumt und transferiert das seit einigen Jahren wieder moderne Wienerlied mit seinem unwiderstehlichen Charme, Witz und seiner Coolness auf ein völlig neues Level.

Aktuelle CD: "Ansa Woar" (2016), Lotterlabel

Mittwoch, 19. September 2018

NEWS

Die Besten aus dem Westen und dem Osten im Clinch um den Einzug ins Finale
Neun Pflichttermine zwischen Zuckerguss und Katharsis neu im Posthof-Programm
Förderpreis für Christoph Fritz, Sonderpreis geht an die EAV
Premiere für eines der größten Linzer Musikinstrumente ++ Tipp: Klassik-Rebellen im Linzer Brucknerhaus

Specials