• kleinkunstfestival k
    kleinkunstfestival k
  • ahoipop k
    ahoipop k
  • white lies k
    white lies k
  • sven eric bechtolf k
    sven eric bechtolf k
Programm
OÖN-Kulturabo 2019/2020
Sa. 12.10.2019 // 20:00 | Songwriter/Pop

Tanita Tikaram: The Woman In The Band Tour 2019

Support: Luca Sestak


// GS (num. Sitzpl.): Kat. A VVK € 49,50 / AK € 50, Kat. B € 43,50 / AK € 44 // Tickets!


Sie war mit dem Welthit "Twist in my Sobriety" die Sensation 1988. Und sie ist eine Sensation geblieben. Eine Individualistin mit dunkler, sinnlicher Stimme, die mehr der Kammermusik und dem Jazz verbunden ist als den Top of the Pops. Mit neuen Songs und einem Querschnitt ihres gesamten Oeuvres gastiert Tanita Tikaram nun erstmals in Linz.

Als Teenager wurde die Tochter einer malaysischen Mutter und eines indisch-fidschianischen Vaters auf einer Acoustic Night im West-Londoner Club "The Mean Fiddler" entdeckt und bekam gleich einen großen Plattenvertrag. Ihr erstes Album "Ancient Heart" von 1988 wurde ein großer Welterfolg. Es war so ungewöhnlich, so anders: mit Rock-untypischen Instrumenten wie Oboe und Flügelhorn, im Zentrum eine geheimnisvoll tiefe Stimme, die über die Jugend der Frontfrau hinwegtäuschte. "Ancient Heart" verkaufte sich 5 Mio. Mal und brachte 4 chartsplatzierte Singles mit sich. Songs wie "Good Tradition" und vor allem "Twist in my Sobriety" wurden zu Ohrwürmern, die heute noch viel gespielt und gecovert werden.

Die junge Frau mit dem melodischen Namen hatte all dies und die folgenden Preise, ausgedehnten Touren und TV-Auftritte nicht erwartet. Sie war zu der Zeit für englische Literatur an der Universität Manchester eingeschrieben. Jahre bevor feministische Bewegungen wie die "Riot Grrrlz" und das all-women-Festival "Lilith Fair" Frauen in der Musik mehr ins Rampenlicht schoben, war Tanita bereits bewusst Singer-Songwriterin, die ihre Alben selbst schrieb und dabei vollkommen ehrlich mit sich selbst war.
 
Auf ihr Debüt folgten in kurzer Zeit drei Alben und danach eine lange Pause, in der sie sich erholte. "Wenn du jung anfängst, arbeitest du hart, und danach versuchst du herauszufinden, wer du bist", kommentiert die Sängerin. Sie produzierte in den Jahren danach kontinuierlich Musik und verschwand dann immer wieder bewusst für Jahre aus dem Rampenlicht. Diese Tatsache ist nicht unschuldig an ihrem heutigen Kultstatus.

2016 wurde ihr neuntes Studioalbum "Closer to the People" veröffentlicht, ihr bisher musikalischstes, das Einflüsse von Anita O'Day, Philip Glass und Thelonious Monk spüren lässt. Damit bestätigte sie sich einmal mehr als eine der unverwechselbaren Stimmen aus Großbritannien. Es bescherte ihr gute Kritiken, eine ausverkaufte Show im Londoner Barbican Centre und eine große Europatournee. Ein Nachfolger, der gerade im Entstehen ist, wird auf der aktuellen Tour im Gepäck mit dabei sein.


Donnerstag, 17. Oktober 2019

NEWS

"Schock-Release" für Get Well Soon ++ Latest Entries: Wir Staatskünstler, Thees Uhlmann liest aus "Die Toten Hosen" ++ Neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Auf Realitäts-Check mit den Pointenprofis aus D-A-CH von 23.10. bis 26.11.
The Beat goes on bei der Jubiläumsausgabe 2019 mit Parov Stelar, Robin Schulz, Steve Aoki uva. im VAZ St. Pölten
Die Besten aus dem Westen, Osten und dem Süden im Clinch um den Einzug ins Jubiläumsfinale

Specials