• lido k
    lido k
  • frischluft k
    frischluft k
  • ringlstetter zinner c gerald v foris k
    ringlstetter zinner c gerald v foris k
  • jeremias c lucio vignolo k
    jeremias c lucio vignolo k
Programm
Tanztage 2024
Mi. 24.04.2024 // 20:00 | Tanz

Rocío Molina (ESP)

Al fondo riela (Lo Otro del Uno)


// GS (num. Sitzpl.): € 30/33/36 // Tickets!


Dauer: ca. 70 Min., ohne Pause

Sie gilt als Königin des Flamenco und zählt zu den besten Tänzerinnen ihrer Generation. Mutig und kompromisslos katapultiert Rocío Molina den klassischen spanischen Tanz in neue Sphären. Jede ihrer Performances verblüfft durch atemberaubende Technik, virtuose Musikalität und unbändige Kraft. Molinas zeitgenössische Bewegungssprache ist in der Tradition verankert. Zugleich haucht sie ihr die ehrlichen und unverfälschten Emotionen ihrer eigenen Lebenserfahrung ein.

"Al fondo riela (Lo Otro del Uno)" ist ein Stück über das Grübeln und den Verlust der Realität, in dem Molina die Geister der Vergangenheit heraufbeschwört. Andächtig hebt die Künstlerin die üppigen blauen Rüschen ihres Kleides hoch. Als wären sie eigenständige Lebewesen, beginnen Molinas Füße zu tanzen. Rasante, gestochen scharfe Schlagsequenzen treten in ein intimes Zwiegespräch mit den beiden Live-Gitarristen.

Hingebungsvoll und leidenschaftlich erzählt die Tänzerin ihre Geschichten von Eitelkeit, Einsamkeit und Ehrgeiz und stellt sich stets aufs Neue den Abgründen ihrer Ängste. Elegant und verführerisch fließen die Bewegungen durch Molinas Körper, weich und geschmeidig ist ihre Sprache, intensiv die Bühnenpräsenz. Dann steht sie lachend da und schaut ins Publikum, und man fragt sich gespannt, was wohl als nächstes kommen wird.

Geboren in Málaga, stand Rocío Molina bereits im zarten Alter von 4 Jahren auf der Bühne. Mit 7 entwarf sie ihre ersten Choreographien, und mit 17 Jahren beendete sie ihr Tanzstudium am Madrider Konservatorium. Als erste Flamencokünstlerin aller Zeiten erhielt Molina 2022 den Silbernen Löwen des Tanzes der Biennale von Venedig. Diese Auszeichnung würdigt ihre Verdienste, die Grenzen des Genres zu hinterfragen und zu sprengen, und die Flamencotradition mit einer frischen, zeitgenössischen Perspektive zu beleben.
Heidrun Hofstetter

Al fondo riela (Lo Otro del Uno)
A fragment of "Trilogía sobre la guitarra"
Künstlerische Leitung & Choreografie: Rocío Molina
Musik: Òscar Lago und Yerai Cortés
Konzeptionelle Entwicklung: Nerea Galán
Künstlerische Leitung: Julia Valencia
Bühne: Antonio Serrano, Julia Valencia, Rocío Molina
Lichtdesign: Antonio Serrano
Sounddesign: Javier Álvarez
Kostüme: Julia Valencia

Koproduktion: Danza Molina und Chaillot - théâtre national de la danse, Paris; Teatros del Canal - Comunidad de Madrid; Bienal de Flamenco de Sevilla; Théâtre de Nîmes, Scène Conventionnée d‘intérêt national - art et création - Danse Contemporaine; Scène Nationale du Sud-Aquitain. In Zusammenarbeit mit Teatro Cervantes de Málaga.

Mit freundlicher Unterstützung von INAEM - Ministerio De Cultura - Gobierno De España


TanzTage 2024 Ticketaktion: Beim Kauf ab 3 Veranstaltungen gibt es 20 % Rabatt auf den regulären Ticketpreis. Aktion erhältlich an der Posthof-Kassa und im Online-Ticketshop.


tipps

Das könnte dich noch interessieren:

Dienstag, 18. Juni 2024

Specials