• black humour k
    black humour k
  • julia holter k
    julia holter k
  • tocotronic k
    tocotronic k
  • lisa eckhart k
    lisa eckhart k
Programm
Ausverkauft!
Sa. 28.04.2018 // 20:00 | Alternative/Neo-Klassik

Nils Frahm

All Melody


// GS (Sitzpl.): € 30/34/39


Mit seinem Grenzgang zwischen zeitgenössischer Klassik und minimaler Elektronik hat sich der Berliner Pianist und Komponist weltweit einen Namen gemacht. Unkonventionell und zugleich vertraut ist seine Herangehensweise an ein jahrhundertealtes Instrument, das durch ihn in den Fokus eines jüngeren, nicht zwangsläufig klassikaffinen Publikums rückt.

Nils Frahm kollaborierte bereits mit Zeitgenossen wie Ólafur Arnalds, Woodkid oder Peter Broderick und produzierte das Debüt-Album von Sarah Neufeld (Arcade Fire). Durch die Erweiterung seines Solo-Klavier-Sets mit einem Juno Synthesizer, Rhodes und Tape-Delay kreiert Frahm eine einzigartige Mischung aus akustischen und elektronischen Sounds. So dehnt Frahm Genrebarrieren und begeistert damit bei ausverkauften Konzerten in klassischen Konzerthäusern, Gastauftritten für das Königliche Ballett, und Elektronik-Sets auf Festivals wie Primavera Sound, Mutek oder im Boiler Room.

Sein siebtes, im Jänner erschienenes Album "All Melody" nahm Nils Frahm erstmals im neuen eigenen Studio auf, das er sich im Saal 3 des historischen Berliner Funkhauses eingerichtet hat. Hier, direkt am Spreeufer, hat er einen Großteil der letzten Jahre damit verbracht, den gesamten Raum auseinanderzunehmen und wieder aufzubauen. So entstand ein Ort, an dem Musik wachsen kann, wo Ideen kultiviert werden können - wo sie einfach Platz haben. Und wo er seine Musik so präsentieren kann, dass es seinen eigenen Vorstellungen so nah wie möglich kommt. "All Melody" entstand aus den immensen Freiräumen und Möglichkeiten, die das neue Kreativreich ihm bot, weshalb Nils nun keinerlei Einschränkungen mehr hatte: so dreht sich hier alles um die Melodien selbst - "All Melody".

Seine Studioaufnahmen sind aber streng genommen nur ein Bruchteil dessen, was man von einem Nils-Frahm-Live-Konzert erwarten kann. Frahms Herz liegt nämlich in der Improvisation, in der Magie des Moments, in dem seine Finger, inspiriert vom Raum und Publikum, neue Kompositionen erschaffen, die nur sehr lose auf vertrauten Melodien basieren. Mal intim und kontemplativ, mal ekstatisch und tanzbar nimmt uns Nils Frahm in eine andere Klangdimension mit, die in jedem Fall gefangen nimmt.

"Dieser Mann rockt gerade die Welt" (Interview Magazin)

Aktuelle CD: "All Melody" (2018) Erased Tapes

Dienstag, 21. Mai 2019

NEWS

Kunst-Installation mit praktischem Mehrwert schafft Platz für Veranstaltungsbewerbung der freien Linzer Szene
Tickets behalten Gültigkeit und müssen nicht umgetauscht werden
Berlins Nachtleben im Wandel am 17.5. im Linzer Programmkino Moviemento
Latest Entry: The Cool Quest am 9.10. ++ Neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Das internationale Theaterfestival für junges Publikum von 24. bis 30. Juni zurück in Linz

Specials