Programm
Jazz im Brucknerhaus
Mi. 10.04.2019 // 19:30 | Jazz

Michael Portal & Vincent Peirani

Jazz De France


// Brucknerhaus Linz, MS (num. Sitzpl.) Kat.1 € 27 / Kat.2 € 22 / JK € 7


Michel Portal & Vincent Peirani (c) Bernard Delfraissy

[Opens external link in new windowZum Ticketshop Brucknerhaus Linz]

Die Jazzszene in Frankreich ist eine der lebendigsten. Einen nicht unwesentlichen Anteil daran gebührt dem inzwischen 83-jährigen als Bassklarinettist weltbekannten Michel Portal. Der ewige Selbstzweifler hasst Sesshaftigkeit und liebt es, immer wieder wie ein Maler mit einer leeren Leinwand zu beginnen und an mehreren Bildern gleichzeitig zu arbeiten. Die Türen aufstoßen, das Licht hereinzulassen, etwas noch nicht Gespieltes zu erfinden. Auch heute passt noch kein Klischee auf ihn. Michel Portal ist und bleibt ein Solitär des experimentellen Jazz.

Der Akkordeonist Vincent Peirani entdeckte mit 16 den Jazz. Anfangs jedoch erntete er mit seinem Instrument und seiner klassischen Laufbahn Skepsis. Doch bald überzeugte er durch einen ganz neuen Blick auf das Instrument, machte sich in der Jazzszene Frankreichs einen Namen und spielte in Kürze mit der Crème de la Crème. Peirani modernisiert im Handumdrehen alte Tangos und Musette-Walzer, taucht ein in die subtil harmonische Welt der Impressionisten, um im selben Atemzug komplexe Bob-Chorusse hervorzuzaubern. Was Peirani dem Knopfakkordeon entlockt, hat man so noch nicht gehört.

Der Bassklarinettist und Weltstar und der Rising-Star am Akkordeon zeigen in ihren musikalischen Dialogen, wie virtuos Jazz gestrickt sein kann, bei dem das Alter keine Rolle spielt.

"Ich will kein Stan Getz sein, der sich drei Sklaven nimmt, damit sie ihn - natürlich sehr gut - begleiten. Ich will Musik mit Typen machen, die sich verstehen, die spielen." (Michel Portal)

[Opens external link in new windowZum Ticketshop Brucknerhaus Linz]

Besetzung: Michael Portal: Klarinette, Bassklarinette, Saxophon & Bandoneon; Vincent Peirani: Akkordeon, Klarinette