• folkshilfe c ingo pertramer k
    folkshilfe c ingo pertramer k
  • blonder engel c marco prenninger k
    blonder engel c marco prenninger k
  • bloezinger c otto reiter k
    bloezinger c otto reiter k
Programm
Ersatztermin für 8.5.2020 | Ausverkauft!
Do. 03.09.2020 // 20:00 | Pop

Mathea

Tour 2020


// GS: € 21/25/29 // Tickets!


Mathea (c) Kidizin Sane

Obwohl gerade mal 21, ist sie mit über 40 Millionen Streams auf Spotify die aktuell meistgehörte Künstlerin Österreichs. Grund dafür ist wohl die Ehrlichkeit, die man in den Songs der gebürtigen Salzburgerin spürt. Keine Metaphern. Kein Kitsch. Rough und echt wie das Leben selbst. "Die Texte bleiben komplett bei der Wahrheit - für mich zumindest, denn ich habe das alles genauso erlebt", so die Musikerin. Dazu gesellen sich ein unwiderstehlicher Rhythmus, coole Sounds sowie Matheas Stimme, die gekonnt die Balance zwischen Power und Verletzlichkeit hält. "Urbaner Deutschpop" - so fasst sie ihren Stil zusammen, der mit Flow und viel Attitude besticht.

Bereits mit der Debütsingle "2x" gelang ihr der Durchbruch. Erst kam der Thron auf der Chartspitze. Kurze Zeit später wurde dieser vergoldet und anschließend noch mit Platin veredelt. Auch mit der Folgesingle "Chaos" konnte sie an ihren ersten Erfolg anknüpfen.

Ihr Debütalbum nennt Mathea jetzt "M". Einfach nur "M". Für sie ist das nicht nur ein Buchstabe. Dieses "M" steht für mehr: "Es ist mein Buchstabe! Es schlägt eine Brücke zwischen der Musik und meinem Privatleben. Denn es sind alles Geschichten, die ich erlebt und in den vergangenen zwei Jahren zu einem Album gesammelt habe."

Letzten Endes packte sie alles in das "M". Wie wenn man seine Wohnung zusammen räumt und alles in einen Karton packt. Am Ende betrachtet man dann die ganzen Sammlungen und Relikte der Vergangenheit. Man beginnt sich zu erinnern, fängt auch an zu träumen, ruft sich einige Dinge auch wieder ins Gedächtnis. Es sind oft schöne, manchmal aber auch unschöne Sachen. Mit beiden hat sich Mathea auseinandergesetzt. Ohne Cuts. Ohne Umschreibungen.

Echt und fast schon brutal ehrlich lässt sie uns alle an ihren Erlebnissen teilhaben. Es sind eigentlich musikunterlegte Sprachnachrichten. Und denen muss man einfach zuhören. Im Posthof gibt’s dazu gleich doppelt Gelegenheit. Man sieht sich ja bekanntlich immer 2x.

Aktuelles Album: "M" (2020), Sony

Donnerstag, 04. Juni 2020

NEWS

Brandaktuelle Riffs aus dem Wohnzimmer und ein Häppchen feinster Konservenkost der Linzer "Fuzztronauten" jetzt online
Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick
Informationen für maximale Sicherheit und einen unbeschwerten Besuch am Linzer Hafen
Das persönliche Vorort-Service im Zeitkulturhaus am Linzer Hafen wieder geöffnet
Schräge Ausblicke auf seltsame Nachbarn, intime Einblicke in die Arbeit und exklusive Eindrücke vom jüngsten Solo-Stück der Linzer Schauspielerin jetzt online

Specials