• frischluft k
    frischluft k
  • konzertabo c goodlive artists k
    konzertabo c goodlive artists k
  • theaterabo c ulrike schamoni k
    theaterabo c ulrike schamoni k
  • johann koenig c boris breuer k
    johann koenig c boris breuer k
  • querbeat c monsterpics k
    querbeat c monsterpics k
Programm
Verschoben auf 19.5.2022
Sa. 16.10.2021 // 20:00 | Neo-Klassik / Pop

Joep Beving

Henosis


// GS (num. Sitzpl.): € 25/28/30


Diese Veranstaltung wird auf den 19. Mai 2022 verschoben! Tickets behalten ihre Gültigkeit oder können an der jeweiligen Vorverkaufstelle zurückgegeben werden.

Leicht, fließend. Kraftvoll, episch. Der niederländische Pianist lädt zu einer akustischen Traumreise, die dem Hörer die Angst vor der Gegenwart nehmen möchte. Sein erstes Soloalbum "Solipsism" (2015) geriet zu einem Überraschungserfolg der Neo-Klassik, zu der auch Komponisten wie Max Richter und Nils Frahm zählen. Joep Beving, der in Linz sein aktuelles Album "Henosis" vorstellen wird, konzertierte bereits in prestigeträchtigen Häusern wie dem Sydney Opera House und der Elbphilharmonie Hamburg.

Beving begann seine Karriere Anfang der 2000er Jahre als Musiker im Bereich elektronische Musik, New Jazz, Funk und HipHop. Danach arbeitete er lange Zeit hinter den Kulissen der Musikindustrie, bevor er 2015 mit reiner Klaviermusik zurückkehrte. Er will den Menschen die Angst vor der Gegenwart nehmen. Beim "Burning Man"-Musikfestival Festival 2018 etwa nahm Joep Beving mit seiner Musik das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch die Wüste. Eine Musik, die man durchaus als notenökonomisch bezeichnen kann, steigt auf. Kreist um sich selbst, dreht melancholisch zarten melodischen Zierrat ins Dunkel.

Nach "Solipsism" und "Prehension" schließt Joep Beving mit dem jüngsten Album "Henosis" (Griechisch für "Versöhnung" oder "Vereinigung") seine Trilogie ab. Darauf trägt Beving seinen minimalistischen und romantischen Kompositionsstil zu neuen Ufern und versöhnt ihn mit elektronischen Sounds, in tiefgründigen und mitunter dramatischen Stücken. Der charakteristische Klang seines Schimmel-Pianos, das er einst von seiner Großmutter erbte, schwingt durchgehend mit. Innig, filzig, holzig und warm, gibt er dem Album Erdung und Ruhepole.

Aktuelles Album: "Henosis" (2019), Deutsche Grammophon

Montag, 15. August 2022

NEWS

Show an - Welt aus: Neue Saison 2022/23 ab September im Linzer Posthof
Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick
Das OÖN-KulturAbo 2022/23 von Brucknerhaus, Landestheater, Theater Phönix und Posthof ist da!
Das erste Sommerfest der Häuser der LIVA und Ahoi! Pop Sommer 2022 feiern die Lebenslust an der Linzer Donaulände
Die europaweite Plattform zur Förderung neuer Musiktalente kann ihren Auftrag weiter ausbauen

Specials