• gravity other myths k c john fisher
    gravity other myths k c john fisher
  • christian schacherreiter k c fischerlehner
    christian schacherreiter k c fischerlehner
  • bartolomey bittmann k c stephan doleschal
    bartolomey bittmann k c stephan doleschal
  • crash test dummies k c sheri kidd
    crash test dummies k c sheri kidd
Programm
Ahoi! Pop 2019 | Das Posthof Ahoi! Pop & Mehr-Abo
Sa. 16.11.2019 // 20:00 | Indie/Folk/Pop

Impala Ray

Tour 2019


// KS: € 15/17/19 // Tickets!


Freiheit zu vertonen klingt super, kriegt aber nicht jeder hin. Weil dafür Studio-Skills allein nicht reichen. Man muss sie erlebt, sein Ding gemacht haben. Rainer "Ray" Gärtner ist so einer. Einer, der unterwegs ist in der Welt. Einer, der schon lange Musik macht und sie auf Bühnen in ganz Europa gebracht hat. Aufs Dockville, Open Flair oder das Reeperbahn Festival und zu Supports für Jeremy Loops oder Jesper Munk. Seine Songs sind von den Vibes der California Bay Area genauso inspiriert, wie von der Zeit, als er in Afrika gelebt hat. Impala Ray besteht aus dem Sound, den man beim Loslassen hören will.

2014, kurz nachdem der Münchner Sänger und Gitarrist endgültig beschließt, dass ein Leben im Büro nichts für ihn ist, fängt er neu an und gründet Impala Ray. Er spielt in Parks, an der Isar und bei miesem Wetter im Waschsalon - mit Klängen, bei denen er sich genauso wenig festnageln lässt. Denn, wenn man mit Menschen Kontakt aufnehmen will, geht das mit Tuba und Dulcimer genauso gut wie mit afrikanischen Trommeln und experimentellen Beats. Was zählt, sind die Songs und die Reise auf die wir mit ihnen gehen.

Der Trip beginnt mit dem ersten Album "Old Mill Valley", das ganz reduziert sowohl Rays eigene als auch die Wurzeln von Folk und Blues auslotet. Über den ersten Hit "The Gambler" führt der Weg zwei Jahre später direkt "From the Valley to the Sea". Die zweite Platte experimentiert mit mehr Punch und relaxtem Delay, um mit dem Sommertrack "Stay" kurz durchzuatmen. Mit den Singles "Encore" und "New Shoes" kündigt Impala Ray noch für 2019 ein drittes Album an. Und auch in den beiden neuen Songs kommt seine Botschaft klar zum Ausdruck: Wirf Ballast ab, besinne Dich auf das Wesentliche, lauf los, lass alle Sorgen und alle Bad Vibes hinter dir.


Sonntag, 23. Februar 2020

NEWS

Nach wie vor nicht "olles ans": Die jüngsten Neuzugänge für das Posthof-Programm
Uraufführung von Franzobels "Hanni" im Linzer Brucknerhaus ++ Igudesman & Joo "Die Rettung der Welt"
Blonder Engel, Mono & Nikitaman, RaDeschnig und mehr on air auf Radio FRO 105,0 Mhz!

Specials