• olafur arnalds k
    olafur arnalds k
  • science busters k
    science busters k
  • ahoi pop k
    ahoi pop k
  • last minute k
    last minute k
Programm
Mi. 11.04.2018 // 20:00 | LiteraturSalon

Herbert Sklenka

Chamäleonhimmel


// KS (num. Sitzpl.): € 7/9/11 // Tickets!


"Du musst in die Mitte eines Menschen schauen können, dann gehört er dir." Diese Erkenntnis ist das Einzige, was der stolze wie gewiefte Peul-Nomade Kamara seiner Tochter Bijou hinterlässt, ehe er von geprellten Dörflern erschlagen wird. Bijou, zum Waisenkind geworden, schließt sich einem Wanderzirkus an und zieht fortan mit der Kamelfrau, dem Hühnermann, dem Baumspringer und anderen merkwürdigen Gestalten durch die Ebenen am Südrand der Sahara.

In derselben Weltgegend wurde bei Eberhard, einem desillusionierten Entwicklungshelfer, eingebrochen. Pastis schlürfend - "eine französische Unart, die sich als europäische Kultur tarnt" - hält er Rat mit seinen Freunden: der Schweizerin Mariechen, die ein Lepradorf betreibt, aber Mitleid nicht kennt, und dem zynischen Belgier Roger, der "Menschen nicht nach Rasse verachtet, sondern grundsätzlich". Eberhard legt sich auf die Lauer nach dem Einbrecher, und siehe da, gleich wird ihm jemand in seine Mitte schauen...

Zwei Welten prallen aufeinander in Herbert Sklenkas glänzend geschriebenem Roman, und jede kriegt ihr Fett ab. So hat man Afrika noch nicht gelesen: tragisch, komisch, bitterböse, poetisch und leuchtend wie ein Chamäleonhimmel!

"...eine schräge Szenerie, die John-Irving-Leser anfüttert. Atem- wie punktlos aneinander gereihte Satzkaskaden, gewiefte Formulierungen, gnadenlose Spitzen, stimmungs- und humorvolle Bilder ergeben ein uneingeschränktes Lesevergnügen." (OÖN)

Herbert Sklenka, geboren 1958 in Linz, studierte Publizistik und Germanistik in Salzburg. Ab 1984 arbeitete er als Journalist, Redaktionsleiter und Moderator für den ORF. Er unternahm immer wieder ausgedehnte Reisen, unter anderem verbrachte er ein Jahr in Indien und vier Jahre in Westafrika, vor allem in Burkina Faso, Togo und dem Senegal. Seit 2007 lebt er als freier Schriftsteller in Linz. Sein erster Roman "PornoPanda" ist 2011 im Piper Verlag erschienen.

Herbert Sklenka, Chamäleonhimmel, Müry Salzmann Verlag, 2017


Mittwoch, 19. September 2018

NEWS

Die Besten aus dem Westen und dem Osten im Clinch um den Einzug ins Finale
Neun Pflichttermine zwischen Zuckerguss und Katharsis neu im Posthof-Programm
Förderpreis für Christoph Fritz, Sonderpreis geht an die EAV
Premiere für eines der größten Linzer Musikinstrumente ++ Tipp: Klassik-Rebellen im Linzer Brucknerhaus

Specials