• theatersport c shutterstock k
    theatersport c shutterstock k
  • grossstadtgefluester c christoph mangler k
    grossstadtgefluester c christoph mangler k
  • nino aus wien c pamela russmann k
    nino aus wien c pamela russmann k
  • ana morales c albrecht korff k
    ana morales c albrecht korff k
Programm
Heimspiel 09
Mi. 18.02.2009 // 20:00 | Theater

Claudia Schächl

in "Camille Claudel"


// KS (num. Sitzpl.): € 11/13/15 // Tickets!


...fordere ich mit lautem Geschrei die Freiheit:
Camille Claudel (1864-1943)
ein Theatermonolog über eine französische Bildhauerin

Zwei Linzer Künstlerinnen, INGRID HÖLLER und CLAUDIA SCHÄCHL, finden sich in ihrer gemeinsamen Faszination für diese große Bildhauerin des 19. Jhdt. und entwickeln ein Theaterstück über ihr bewegtes Leben.
Camille Claudel war eine einzigartige Bildhauerin, leidenschaftlich, obsessiv und ehrgeizig, die sich nie aus dem Dasein im Schatten ihres Liebhabers, dem berühmten Bildhauer Rodin, befreien konnte. Und doch wurde sie von einer unbändigen Schaffenskraft getrieben ihre Ideen in Stein zu meißeln, Steinen Leben einzuhauchen.
Dieses Theaterstück zeigt den Kampf einer Frau um künstlerische Anerkennung und Eigenständigkeit, ihr Aufbegehren gegen die Fesseln der Gesellschaft, ihre bedingungslose Liebe zur Bildhauerei und das Scheitern ihrer großen Liebe zu Rodin.
Die Geschichte einer bemerkenswerten Frau. Eine Hommage an Camille Claudel.

Regie und Stück: Ingrid Höller
Spiel: Claudia Schächl
Kostüm: Natascha Wöss
Musik: Franz Stögner
Bühne: Thomas Schächl
Eine Produktion von "theaterachse" und Posthof

Ein Projekt für Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas


Donnerstag, 02. April 2020

NEWS

Das "Bleib zu Hause auf der Couch" Festival live aus dem Wohnzimmer
Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick
Songs aus dem Homeoffice & mehr der Linzer Erfolgscombo als kostenloser Facebook-Livestream
Informationen zum laufenden Veranstaltungsbetrieb in den Häusern der LIVA

Specials