• rea garvey c livenation k
    rea garvey c livenation k
  • alfred dorfer c peter rigaud k
    alfred dorfer c peter rigaud k
  • ahoipop k
    ahoipop k
  • kleinkunstfestival c hp hoesl k
    kleinkunstfestival c hp hoesl k
  • aenderungen c tom mesic k
    aenderungen c tom mesic k
Programm
Fr. 03.09.2021 // 20:00 | Songwriter/Pop

Brandão Faber Hunger

Ich liebe Dich


// FrischLuft-Bühne (num. Sitzpl.): € 42/45/49 // Tickets!


Die Schweizer Lockdown-Supergroup rund um Dino Brandão, Julian Faber und Sophie Hunger veröffentlichte im Dezember 2020 ein "schlichtes, aber eindrucksvolles Liebesmanifest" (FM4), vorgetragen in Schwizerdütsch: "Ich liebe Dich". Drei Worte, die klingen wie der Anfang der Welt und doch fast unauffindbar bleiben in der schweizer-deutschen Musiktradition. Dieses Album ist der Versuch die Liebe zurück ins Zentrum der Wirklichkeit zu holen. "Es ist grandios", findet nicht nur die Süddeutsche Zeitung.

Brandão, Faber, Hunger: Die drei verbindet eine Freundschaft, die sich nicht nur über die gemeinsame Herkunft, das geteilte Tourleben, die durchwachten Nächte erklärt. Es gab schon immer einen dramatisch-romantischen Stil, der sie auch musikalisch verband. Selbstironische Schwermut, die unbedingte Verteidigung der Leidenschaft und das Prinzip Hingabe sind Elemente, die ihre Lieder prägen. Diese gemeinsame DNA zu multiplizieren war der Ausgangspunkt ihrer künstlerischen Zusammenarbeit.

Gestrandet in Zürich, alle Tourneen und Releases auf Eis gelegt, folgten die drei einer spontanen Einladung des Zürcher Radiosenders GDS.fm, der aus seiner verwaisten Bar heraus sendete. Am Nachmittag hatten sie in Julians und Dinos WG-Küche ein Ad-hoc-Programm geprobt. Dieser erste gemeinsame Auftritt brachte den Stein ins Rollen. Am Ufer des Zürisees, wo Sophie über den Sommer in der Roten Fabrik Zuflucht gefunden hatte, komponierten sie weiter, und ebendort gab es auch erste Konzerte vor Livepublikum.

Zur Studioaufnahme ging es dann nach Südfrankreich, wo alles selbst eingespielt wurde. Letztlich ein Glücksfall, den so bewahrte sich die Fragilität der Lieder, und die Verwundbarkeit der Liebe wurde auch hier nicht verraten. Aus der Not entwickelten sich ungeahnte Eigenschaften im Spiel füreinander. Dinos Skills als Drummer, väterlicherseits von angolanischer Rhythmik geprägt, Julians Jugenderfahrung als Punkbassist und Sophies kultivierte Lebenslüge als Jazz-Pianistin waren auf einmal unverzichtbare Werte. Nur die wunderbaren Streicherarrangements wurden im Anschluss von Fabers Mitmusiker Janos Mijnssen in Hamburg aufgenommen.
 
Der Wunsch von Brandão, Faber, Hunger: der Kälte und Distanz unserer Zeit, Wärme und Geborgenheit entgegenzusetzen. Das Herz also nicht zu opfern auf dem Pfad der Vernunft, sondern seine immerwährende Überlegenheit zu demonstrieren. Auf dass ein "Ich liebe Dich" leichter fällt. Und man miteinander leichter fällt.

Aktuelles Album: "Ich liebe Dich" (2020), Two Gentlemen

Samstag, 16. Oktober 2021

NEWS

Zum runden Jubiläum erfüllt das Posthof'sche Musikfestival 10 Abende lang ab 18. Oktober so manch gegebenes Versprechen und leistet frische obendrauf
Bewegende Konzerterlebnisse voller Gänsehautmomente und gänzlich unverwechselbar in Sachen Song, Sound und Stile neu im Posthof-Programm
Auf zum jüngsten Gipfeltreffen der großen Sprücheklopfer aus D-A-CH 17mal ab 21. Oktober am Linzer Hafen!
Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick

Specials