• heimspiel k
    heimspiel k
  • eule k
    eule k
  • didi sommer k
    didi sommer k
  • raoul schrott k
    raoul schrott k
  • sophie hunger k
    sophie hunger k
Programm
Das flexible Posthof-Abo
Sa. 22.09.2018 // 20:00 | Lesung

Birgit Minichmayr liest Dorothy Parker

New Yorker Geschichten


// GS (num. Sitzpl.): € 23/26/29 (Einzelpreis) // Tickets!


Auf zwanzig Hunde brachte es Dorothy Parker (1893-1967) im Lauf ihres Lebens. Die Vierbeiner, vornehmlich Terrier und Pudel, hörten auf Namen wie "Cliché" oder "C'est tout!". Von einem der Herrchen behielt die geborene Rothschild zumindest den Nachnamen, ihre lakonisch-lyrischen Antipathien eröffnete die scharfzüngige Schreiberin mit Men: A Hate Song. Prompt folgten als Hassobjekte Verwandte, Frauen, Bohemiens, das Büro - und Schauspieler.

Dorothy Parker war im New York der 20er- und 30er-Jahre eine Berühmtheit. Ihre Gedichte und Kurzprosa zählten zu den bedeutendsten ihrer Zeit und die "New Yorker Geschichten" der engagierten Feministin haben bis heute nichts von ihrer brillanten Scharfzüngigkeit verloren: Was gibt das Tagebuch einer New Yorker Lady preis? Wie kann man sich in der Ehe vornehm miteinander zu Tode langweilen? Dorothy Parker glänzt in jeder ihrer "New Yorker Geschichten", sympathisch, sarkastisch, sprachgewandt. Eine Kür für Burgtheater-Ikone Minichmayr!

Die gebürtige Oberösterreicherin Birgit Minichmayr, geboren 1977 und aufgewachsen in der Nähe von Linz, arbeitet als freischaffende Schauspielerin u.a. am Wiener Burgtheater, bei den Salzburger Festspielen, am Münchner Residenztheater, am Berliner Volkstheater und am Hamburger Schauspielhaus und steht immer wieder auch vor der Kamera für TV und Film. Für ihre schauspielerischen Leistungen wurde sie bereits mehrfach ausgezeichnet. So erhielt sie im Zeitraum 2000-2012 vier Mal den Nestroy Theaterpreis, 2009 wurde sie mit dem silbernen Bären für ihre Rolle in Maren Ades "Alle anderen" von der Berlinale geehrt und war Schauspielerin des Jahres. 2018 erhielt sie eine "Lola"-Auszeichnung des 68. Deutschen Filmpreises als beste Nebendarstellerin im Romy-Schneider-Drama "3 Tage in Quiberon".


Montag, 18. Februar 2019

NEWS

Legendäres "3-D Concert" der Düsseldorfer Electronic-Pioniere open air am Flussufer im Donaupark!
The Eagle has landed - vier Pflichttermine neu im Posthof-Programm!
Der Magier der Mandoline am 22.2. zu Gast im Linzer Brucknerhaus
Ersatztermin für den Posthof-Termin der bayrischen "Bulldogfahrer" in Kürze!

Specials