• tanita tikaram k
    tanita tikaram k
  • kleinkunstfestival k
    kleinkunstfestival k
  • ahoipop k
    ahoipop k
  • katharina strasser k
    katharina strasser k
Programm
Brucknerfest Linz 2013
Fr. 04.10.2013 // 20:00 | Tanz

Ballet Preljocaj (FRA)

Annonciation / Royaume Uni


// GS (num. Sitzpl.): € 20/22/24 // Tickets!


[Programmübersicht Flexibles Posthof-Abo Herbst 2013]

Angelin Preljocaj, der im südfranzösischen Aix-en-Provence ansässige Vorreiter zeitgenössischen Tanzes, arbeitet immer wieder für die großen Opernhäuser Europas. Zu Gast im Brucknerfest 2013 feiert er mit "Annonciation" die göttliche Entstehung des Lebens als eines der vielleicht berührendsten Tanzduette der jüngeren Tanzgeschichte. "Royaume Uni" als zweites Stück des Abends und jüngstes Werk des Meisters zelebriert HipHop als Erkundungsfeld für vier Tänzerinnen.

Er ist eine Ikone des zeitgenössischen französischen Tanzes: Seit den Achtzigerjahren steht Choreograph Angelin Preljocaj für eine pointierte, höchst virtuose und facettenreiche Tanzsprache. Immer wieder arbeitet er für die großen Opernhäuser Europas. Zu Gast im Brucknerfest 2013 präsentiert sein in Aix-en-Provence beheimatetes Ballet Preljocaj ein kontrastreiches Double Feature.

"Annonciation" (Verkündigung)", kann zweifelsohne als eines der berührendsten Duette der jüngeren Tanzgeschichte bezeichnet werden. 1997 wurde das Werk mit dem Bessie Award, dem Oscar der Tanzszene, prämiert. Preljocaj bemächtigt sich in der vielschichten Arbeit über die göttliche Entstehung des Lebens eines der heiligsten Themen der katholischen Ikonografie und bürstet es kräftig gegen den Strich.

Nichts ahnend und in sanfte Klänge Antonio Vivaldis gehüllt, sitzt sie da, die Jungfrau Maria. Fernes Kinderlachen und ein Hauch von Unruhe bemächtigen sich der unschuldigen jungen Frau im hellblauen zeitlos-schlichten Kleid. Verstörend und nicht von dieser Welt wirkt der androgyne Engel, der in die verheißungsvolle Stimmung eindringt. Messerscharfe Bewegungen von fast gewalttätiger Bestimmtheit kontrastieren mit Marias annehmenden und doch vielschichtigen Emotionen. Stark und dramatisch ist diese Verkündigung, in der Angelin Preljocaj die vorherrschend süßlich-naive Bildersprache der bildenden Kunst weit hinter sich lässt.

"Royaume Uni" (Vereintes Königreich)", das jüngste Stück des Meisters, bildet den zweiten Teil des Abends. Nach langen Jahren des Zögerns geht Preljocaj hier eine leidenschaftliche Affäre mit einer ihm bislang fremden Tanzrichtung ein - dem HipHop-Dance.  
Vier starke, junge Protagonistinnen dieser männerdominierten Kunstsparte geraten in einen Strudel verschiedenster Tanzstile, stark geprägt von Preljocajs künstlerischer Handschrift. Das Ergebnis des Experiments kann sich sehen lassen: eine distinguierte, energetische Performance, in der sich all die unterschiedlichen Bewegungsansätze verstärken, gegenseitig befeuern und zu einem grandiosen Neuen verschmelzen.
hof

[Programmübersicht Flexibles Posthof-Abo Herbst 2013]


tipps

Das könnte dich noch interessieren:

Samstag, 21. September 2019

NEWS

Doors open für Zeitkultur am Linzer Hafen 2019 / 2020
Bereits gekaufte Tickets werden an den Vorverkaufsstellen zurückgenommen
Mit dabei im Posthof sämtliche Veranstaltungen im Zeitraum 20. bis 30. November

Specials