• frischluft k
    frischluft k
  • aenderungen  c tom mesic
    aenderungen c tom mesic
  • michael hatzius c christine fiedler k
    michael hatzius c christine fiedler k
  • thees uhlmann c ingo pertramer k
    thees uhlmann c ingo pertramer k
Programm
Do. 30.09.2021 // 20:00 | Tanz

Ana Morales (ESP)

Sin permiso. Canciones para el silencio


// GS (num. Sitzpl.): € 23/26/29 // Tickets!


Ana Morales 8c) Albrecht Korff

Ersatztermin für 18.4.2020/13.4.2021

Es gibt Räume in unserem Inneren, die sind wie Abstellkammern. Die Flamenco-Tanzerin und Choreografin Ana Morales hat solch einen vergessenen Raum entdeckt: In "Sin permiso" taucht sie ohne die Erlaubnis (sin permiso) ihres Vaters in seine und damit auch ihre eigene Vergangenheit ein. Dabei weckt sie Erinnerungen an verschwiegene Ereignisse, an Andalusien sowie den Flamenco und widmet ihnen eine Vielzahl an Liedern: Lieder für die Stille (Canciones para el silencio).

Unterstützt durch den Tanzer José Manuel Álvarez und begleitet von Gesang, Gitarre, elektronischer Musik und Schlagzeug betritt Ana Morales einen verbotenen Ort, um ihren Erinnerungen zu begegnen und sie auszutreiben.

"Das Stück ist... ein Beispiel für Zurückhaltung, Virtuosität und Anstrengung, bei dem die Katalanin ihre sevillanischen Wurzeln und ihre Vorstellung vom Flamenco in den Vordergrund stellte. Es ist ein perfektes Stück, das Morales dazu gedient hat, den Moment zu betonen, in dem Frauen von heute ihre Identität, ihren Platz und ihre Fähigkeit, Neues zu schaffen, markieren und ihren Platz beanspruchen." (anda)

"'Sin permiso. Canciones para el silencio' ist eine Erinnerung an ihren Vater, an seinen Geruch, seine stumme Präsenz, er raucht, er fischt - und er schweigt. Und dieses Schweigen hinterlässt eine Wunde, die nicht so schnell heilt. Ana Morales stellt sich diesem Schmerz, sie ist das Kind, die Tochter aber auch die Frau, der es gelingt zu verzeihen... Ihre Serrana mit der Bata de Cola ist meisterhaft, ihre Drehungen grandios und ihr Spiel mit dem Raum einfach göttlich. Die Bühne gehört ihr, aber sie teilt sie großzügig mit den anderen, sie ist nicht kleinlich, sie wächst in jeder Beziehung über sich hinaus." (flamenco-divino.at)

Best Dancer Giraldillo Awards Bienal 2018

Stage & Artistic Direction: Guilermo Weickert, Ana Morales
Choreography: Ana Morales, José Manuel Álvarez
Collaboration: David Coria
Dance: Ana Morales, José Manuel Álvarez
Musicians: Juan José Amador, Juan Antonio Suarez " Canito”, Daniel Suárez
Stagemanager: Jorge Limosnita
Sound Designer & Sound Tecnitian: Kike Seco
Light Designer: Olga García (A.A.I.)
Set Designer: Francisco Munzón
Costumes: Pilar Cordero, Lopez de Santos, Belén de la Quintana, Marcela, Cotelac
Collaboration: Michio Woirgart (electronic Musique) / Sabio multiinstrument contemporaneo / Ivan Bavcevic ( School of Conscience)
Management, Distribution, Production Direction: Daniela Lazary / Artemovimiento
Production: Artemovimiento Daniela Lazary / Cia Ana Morales / Production Assistant: Jorge Limosnita


tipps

Das könnte dich noch interessieren:

Freitag, 18. Juni 2021

NEWS

Zur Feier des Augenblicks: Gemeinsame Sommer-Playlist der Liveeurope Kulturlocations releast
Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick
Große Gesten, große Fantasie und großer Witz neu im Posthof-Programm
LIVA & Friends: Tanzen, tanzen, tanzen ab 1. Juli ++ Neues Parkhaus Hafen Linz
Entlohnung € 11,- bto./Std., Stunden nach Vereinbarung

Specials