• thomas maurer k
    thomas maurer k
  • flake k
    flake k
  • julia k
    julia k
  • wurst k
    wurst k
Programm
Nur noch wenige Karten!
Do. 30.01.2020 // 20:00 | Kabarett

Alfred Dorfer

und...


// MS (num. Sitzpl.): € 17/20/23; Jugendliche unter 21: € 14, Stehpl. € 12 // Tickets!


Alfred Dorfer (c) Peter Rigaud

Der rätselhafte Stückauftrag eines Theaterdirektors hat Bewegung in das Leben von Alfred Dorfers Bühnenfigur gebracht. Jetzt steht der Umzug bevor. Wie wird es jetzt weitergehen? Was kommt nun? Im besten Fall die Spedition.

Alfred Dorfer zeigt in seinem neuen Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen. Episoden aus der Nachbarschaft dienen als Fenster zur Welt und erlauben auch den Blick in eine Zukunft, in der Idealisten endgültig als nützliche Idioten begriffen werden. Virtuos agiert Dorfer in den von ihm erdachten Parallelwelten, spielt mit Rollen und Perspektiven und präsentiert ein temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater.

Alfred Dorfer zählt zu den wichtigsten Satirikern und Autoren im deutschen Sprachraum, den er als seine Bühne begreift. Ausgezeichnet wurde Dorfer u.a. mit dem deutschen Kleinkunstpreis, dem Deutschen Kabarettpreis, dem Bayerischen Kabarettpreis und dem Schweizer Cornichon.

"Er entzieht sich souverän und spielerisch allen Etikettierungsversuchen. Seine Themen sind politisch und gehen gleichzeitig weit über die Tagesaktualität hinaus. Der Erzählbogen wird bewusst und präzise weit gespannt. Dorfer präsentiert seine philosophischen Betrachtungen auf der Bühne fast beiläufig und federleicht. Ihre volle Wirkung entwickeln seine Kabarett-Programme oft erst ein wenig zeitversetzt - dann aber umso intensiver." (Jurybegründung Deutscher Kabarett-Preis 2016)


Sonntag, 19. Januar 2020

NEWS

Mmm Mmm Mmm Mmm, drei waschechte Pflichttermine neu im Posthof-Konzertdschungel!
Raiffeisen OÖ verlängert Zusammenarbeit mit Posthof und Kuddelmuddel ++ 30 Jahre Kuddelmuddel in Linz!
OÖN, Posthof und Life Radio suchen wieder die Popstars von morgen
Die Plattform zur Förderung der jungen österreichischen Szene von 11.1. bis 21.3. zurück im Posthof

Specials