• frischluft k
    frischluft k
  • konzertabo c goodlive artists k
    konzertabo c goodlive artists k
  • theaterabo c ulrike schamoni k
    theaterabo c ulrike schamoni k
  • johann koenig c boris breuer k
    johann koenig c boris breuer k
  • querbeat c monsterpics k
    querbeat c monsterpics k
TanzTage 2021

TanzTage 2021 Nachlese
30. September - 8. November 2021

Im Bemühen, so viele schöne Veranstaltungen, die wir unserem Publikum angepriesen haben, zu retten - also zu verschieben statt abzusagen - ist ein kleines, aber spektakuläres Festival entstanden - die TanzTage-Nachlese 2021. Im Herbst statt im Frühjahr zeigen wir nun die mit Spannung erwarteten Produktionen.

Ana Morales, eine der größten Begabungen des New Flamenco, war ursprünglich eigeladen, "Sin permiso" zu zeigen, ihr preisgekröntes Stück über den Tod des Vaters, ein irrlichterndes und bewegendes Werk. Nun aber ist sie in ihrer Arbeit noch einen Schritt weitergegangen: als hätten die Zumutungen der Pandemie sie noch stärker, noch revolutionärer gemacht, sprengt sie in "La Cuerda Floja" alle Ketten der Konvention. Hier ist der Tanz die Feier der unmittelbaren Gegenwart, ein Zelebrieren der Existenz im Augenblick. Unterstützt wird sie dabei von drei famosen musikalischen Begleitern, die ihr in nichts nachstehen: Bolita, Gitarrist aus Jerez, der Baske Pablo Martín am Kontrabass und Paquito González aus Sanlucar de Barrameda.

Eine Sensation ist auch der Auftritt der australischen Company Gravity & Other Myths. Ihr Name spricht Bände: die Art, wie sie in einer Mischung aus Tanz und Akrobatik durch die Luft wirbeln, lässt den Zuschauer tatsächlich an der Allgegenwart der Schwerkraft zweifeln. "Out of Chaos" ist darüber hinaus noch mehr als eine Aneinanderreihung von umwerfenden Nummern, es bietet auch einen roten Faden, eine Dramaturgie des Fliegens und Fallens. Die Choreographie von Darcy Grant ist, wie ihr das Fachmagazin tanz bescheinigt, in ihrer ständigen Kippbewegung von einer Aktion in die andere schlicht atemberaubend.

Auch das TanzTageLabor findet selbstverständlich seinen Platz im herbstlichen Tanzreigen. Iris Heitzinger hat sich beim Linzer Publikum mit ihren Auftritten im Posthof einen hervorragenden Ruf erarbeitet - nun zeigt sie erstmals in Linz ein Gruppenstück. Mit der katalanischen Group LaBolsa hat Heitzinger während ihres Aufenthalts in Barcelona mehrere Stücke erarbeitet. "Umherirrende Porträts" ist ein schillerndes, intelligentes Stück, das auf faszinierende Weise Fragen nach dem Wesen des künstlerischen Aktes stellt.

Eine lange Geschichte hat das "Luvos"-Projekt von Editta Braun. Schon 1985, damals noch als Bewegungstheater Vorgänge, hat Braun ihre eigenständige magische Körpersprache entwickelt, in der die TänzerInnen sich ständig zu verwandeln scheinen - sei es in tierische Gestalten oder gar Wesen aus einer anderen Welt. "Hydráos" heißt nun die neueste Stufe dieses Lebensprojektes. Entwickelt wurde das Stück in ebenjenem senegalesischen Dorf, in dem Jahrzehnte zuvor die erste Fassung, "Lufus", erarbeitet worden war.

Wilfried Steiner


Programm

Hauptreihe

TanzTage 2021 Nachlese
Do. 30.09.2021 // 20:00 Tanz
Ana Morales (ESP)
En la Cuerda Floja

Das jüngste Stück der Startänzerin ist eine Antwort auf das allgegenwärtige Chaos, der Flamenco ihr Werkzeug und die Schönheit ihrer Bewegungen ein Trumpf. Österreich-Premiere. Ersatztermin für 18.4.20/13.4.21

// GS (num. Sitzpl.): € 23/26/29 // Tickets!
Verschoben auf 29.4.2023
Do. 14.10.2021 // 20:00 Tanz
Gravity & Other Myths (AUS)
Out Of Chaos

Die Schwerkraft scheint tatsächlich nur ein Mythos zu sein, wenn die Artisten des faszinierenden, mehrfach preisgekrönten Ensembles aus Adelaide die Bühne betreten. Österreich-Premiere. Ersatztermin für 25.03./9.12.20

// GS (num. Sitzpl.): € 23/26/29

TanzTage-Labor

TanzTage 2021 Nachlese
Mo. 11.10.2021 // 20:00 Tanz/Performance
Iris Heitzinger mit Group LaBolsa (A/E)
Umherirrende Porträts | Linz

In ihrer jüngsten gemeinsamen Arbeit sezieren die Linzer Choreografin und die katalanische Künstlergruppe die Frage nach dem Individuum im Kollektiv. Was wird versteckt? Was darf an die Oberfläche dringen? Uraufführung.

// GS (num. Sitzpl.): € 15/17/19 // Tickets!
TanzTage 2021 Nachlese
Mo. 08.11.2021 // 20:00 Tanz/Performance
editta braun company
Hydráos

Das jüngste Stück aus der Luvos-Reihe rückt die Nähe des Menschen zur Tier- und Pflanzenwelt in unmittelbare Nähe. "Befremdlich, fantastisch und stellenweise unheimlich" (Nachlese). OÖ-Premiere.

// GS (num. Sitzpl.): € 15/17/19 // Tickets!

Alle Veranstaltungen: Num. Sitzplätze, Beginn 20 Uhr


Montag, 15. August 2022

NEWS

Show an - Welt aus: Neue Saison 2022/23 ab September im Linzer Posthof
Laufend aktualisiert: Umplanungen, Verschiebungen, Absagen auf einen Blick
Das OÖN-KulturAbo 2022/23 von Brucknerhaus, Landestheater, Theater Phönix und Posthof ist da!
Das erste Sommerfest der Häuser der LIVA und Ahoi! Pop Sommer 2022 feiern die Lebenslust an der Linzer Donaulände
Die europaweite Plattform zur Förderung neuer Musiktalente kann ihren Auftrag weiter ausbauen

Specials