• thomas maurer k
    thomas maurer k
  • flake k
    flake k
  • julia k
    julia k
  • wurst k
    wurst k
Aktuelles

Bühne frei für Heimspiel 2020

Die Plattform zur Förderung der jungen österreichischen Szene von 11.1. bis 21.3. zurück im Posthof


Fr. 10.01.2020

Blonder Engel & Die Hedwig Haselrieder Kombo ++ BORG Linz Sounds ++ Buntspecht / Say Yes Dog ++ JULIA ++ Peter Andreas Landerl ++ Lautstark! 2020 ++ Stefan Leonhardsberger & Martin Schmid ++ Mono & Nikitaman ++ Rudy Pfann & Sumpftruppe ++ Sonja Pikart ++ RaDeschnig ++ Manuel Rubey ++ Clemens Maria Schreiner ++ Gregor Seberg ++ theaternyx* ++ The Shakin' Suits & Karl Mayr

Groß gewachsen: HEIMSPIEL, die Plattform zur Förderung der jungen österreichischen Szene aus Musik, Tanz, Theater, Kleinkunst und Literatur zurück im Posthof.


Obwohl bittersüß verschroben zelebriert, ist die musikalische Weitsicht und die unglaublich ansteckende, positive Energie des blutjungen Wiener Künstlerkollektivs Buntspecht riesengroß. Obwohl die Bretter für sie die Welt bedeuten, spielen Julia Frisch & Julia Ribbeck in ihrem eigenen, brandneuen Bühnenformat an der Kippe zwischen Musik und Theater keine Rolle. Obwohl er Fragen stellt, deren Antworten so mancher gar nicht hören will, überzeugt der junge Steirer Kabarettist Clemens Maria Schreiner längst Publikum und Presse. Und obwohl der gebürtige Helfenberger Rudy Pfann längst der heimischen Kreativszene seinen Stempel aufgedrückt hat, fährt er punktgenau zum 60er auch 2020 fort mit Entertainment im besten Sinne.

Das und viel mehr: HEIMSPIEL 2020, 16 Abende lang von 11. Jänner bis 21. März nur im Posthof!

[Schwerpunkt HEIMSPIEL 2020]



Sonntag, 19. Januar 2020

NEWS

Mmm Mmm Mmm Mmm, drei waschechte Pflichttermine neu im Posthof-Konzertdschungel!
Raiffeisen OÖ verlängert Zusammenarbeit mit Posthof und Kuddelmuddel ++ 30 Jahre Kuddelmuddel in Linz!
OÖN, Posthof und Life Radio suchen wieder die Popstars von morgen
Die Plattform zur Förderung der jungen österreichischen Szene von 11.1. bis 21.3. zurück im Posthof

Specials