• science busters k
    science busters k
  • rosengarten k
    rosengarten k
  • marc haller k
    marc haller k
  • the four owls k
    the four owls k
Programm
TanzTage 2016
Mi. 27.04.2016 // 20:00 | Tanz

Sharon Fridman Company (ESP)

Hasta Dónde? / Free Fall


// GS (num. Sitzpl.): € 22/24/26 // Tickets!


Sharon Fridman Company "Free Fall" (c) Andrea Macchia

Er ist eine der ganz großen choreographischen Entdeckungen des letzten Jahres: Sharon Fridman, 35-jähriger Tänzer und Chef seiner eigenen Madrider Tanzkompanie. Der sympathische Israeli mit Bühnenerfahrung in prestigeträchtigen Ensembles wie der Kibbutz Company, Vertigo Dance Company und Ido Tadmor Dance Company, veredelt die TanzTage mit der Österreich-Premiere von zwei außergewöhnlichen, preisgekrönten Tanzminiaturen.

In "Hasta Dónde?" schälen sich aus der Finsternis des Bühnenraumes zwei menschliche Gestalten. Zeitlupenartig nehmen sie miteinander Kontakt auf, beginnen sich behutsam einander anzunähern. Zu zarten Geigenklängen verschmilzt das Paar immer mehr zu einem amorphen Wesen, das eine fantastische und unwirkliche Bewegungsqualität ausstrahlt. Fließend und geschmeidig steigert sich das Szenario in einen verrückten Walzer, bei dem sich die Protagonisten auf geradezu magische Art ineinander auflösen. Das wunderschöne Tanzkleinod, das durch feine Nuancierungen und packende Intensität in seinen Bann zieht, erhielt unter anderem den Publikumspreis sowie den ersten Preis des internationalen Choreographie-Wettbewerbes Burgos-New York.

In "Free Fall", dem zweiten Stück des Abends, untersucht Fridman eine wesentliche Eigenschaft der menschlichen Natur - den Drang, zu überleben. Es ist das Gefühl von Freiheit, das Gefühl von einem sorglosen Tag am Strand und einer frischen Meeresbrise, das über "Free Fall" schwebt. Hochenergetische Tänzerinnen und Tänzer wirbeln in atemberaubendem Tempo über die Bühne, bis die Konturen ihrer Körper verschwimmen. Nie enden wollend ist der Zyklus von Hinfallen und Wiederaufstehen. Wie Meereswesen schwimmen die Performer in einer Welle aus purer Energie. Die Existenz als Teil der Gruppe erlaubt es, sich hinzugeben und sich gehen zu lassen - die berauschende Grenzerfahrung des freien Falls wird innerhalb der Gemeinschaft ausgekostet.

Sharon Fridmans Ensemble präsentiert sich als untrennbare Einheit, in der alle Bewegungen organisch und leichtfüßig erscheinen - mühelos und in höchster Perfektion aufeinander abgestimmt und exekutiert.

(hof)

Hasta Dónde?
Choreographie: Sharon Fridman
Musik: Luis MIguel Cobo
Tanz: Arthur Bernard-Bazin, Sharon Fridman

Free Fall
Choreographie: Sharon Fridman in Zusammenarbeit mit den TänzerInnen
Assistenz: Arthur Bernard-Bazin, Carlos Fernández
Tanz: Pau Cólera, Jonathan Foussadier, Maite Larrañeta, Alejandro Moya, Melania Olcina, Léonore Zurflüh
Dramaturgie: Antonio Ramírez-Stabivo
Komposition: Luis Miguel Cobo
Bühne und Grafik-Design: oficina 4play
Licht: Sergio García Domínguez
Video: Damián Varela, Eva Viera


tipps

Das könnte dich noch interessieren:

Montag, 30. Mai 2016

NEWS

Die Posthof-Sendung auf Radio FRO!
The Full Hit Of Summer - ein waschechter Sommernachtstraum wird wahr!
Johann König, Blues Pills + Kadavar, Lemo
Bereits gekaufte Tickets werden an den Vorverkaufsstellen zurückgenommen
Latest Entry: The Baseballs / Neue Fotostrecke "Texta live at Posthof"

Specials

William Fitzsimmons (c) www.verstaerker.com