• marc haller k
    marc haller k
  • the four owls k
    the four owls k
  • abo gernot k
    abo gernot k
  • abo willi k
    abo willi k
Programm
posthof summer sessions | Karten noch an der Abendkasse erhältlich!
Sa. 15.08.2015 // 19:30 | Urban Brass

Moop Mama


// Rosengarten am Pöstlingberg: € 24/25/29


Wo vorher Blasmusik, Hardcore-Funk und Deutsch-Rap friedlich koexistierten, erschallt heute der freche Urban-Brass-Mix dieser 10-köpfigen Marching Band aus Bayern. Brachial laut und heimlich leise. Ohne fertige Beats, ohne Samples, ohne elektrische Instrumente, aber elektrisierend bis in die Haarspitzen. Eine Sound-Guerilla aus 7 Bläsern, 2 Schlagzeugern und einem Sänger, bei der dem Publikum als einzige Kühlung die frische Höhenluft über den Dächern von Linz bleibt.

Sich der Energie dieser Band zu entziehen ist nämlich eine unlösbare Aufgabe, der selbst die Rockpolizei nicht gewachsen ist. Die Texte sind von einer Güte und Vielschichtigkeit, dass sich sowohl der Deutschlehrer als auch der Punk beim Zuhören in den Armen liegen. Die Gratwanderung zwischen engagierten Polittexten und verspulten Zwischenmenschlichkeiten gelingt Keno, dem Sänger bzw. Rapper, ohne dass er auf die Sonderangebote aus dem SB-Revolutionsregal zurückgreifen muss oder in Ich-Tiraden abfällt. Großes Kino, voller Abenteuer und Liebe!

Seit ihrer Gründung im Jahr 2009 ist die Kombo fortlaufend unterwegs. Sie spielen Guerilla-Gigs auf Plätzen, in Parks, vor Unis und in besetzten Häusern, außerdem sind sie unermüdlich in Clubs und auf Festivals unterwegs. Und die Zurückeroberung des öffentlichen Raumes ist Konzept: Urban Brass. Moop Mama suchen den Pop-Song zwischen Intimität und Aufstand, zwischen Polemik und Vielschichtigkeit. Rausgehen, mitreden, Fragen stellen, unbequem sein, Standpunkt beziehen.

"Mit ihrem modernen Brass-Band-Konzept dürften Moop Mama, zumindest in Europa, derzeit konkurrenzlos sein" (FAZ)

"Moop Mama, das ist die Verbindung von Straßenmusik-Philosophie, Brass Band und dem funkigen Protest-Hardcore-HipHop, wie ihn Rage Against The Machine etablierten. Münchens derzeit fetteste Bläsersätze und krasseste Rhymes" (Süddeutsche Zeitung)

Aktuelle CD: "Das Rote Album" (2013), Millaphon Records

Mittwoch, 01. Juni 2016

NEWS

Klein und groß und hochflexibel: Die neuen Posthof-Abos aus Musik und Tanz, Theater, Kleinkunst, Literatur sind da!
Die Posthof-Sendung auf Radio FRO!
The Full Hit Of Summer - ein waschechter Sommernachtstraum wird wahr!
Johann König, Blues Pills + Kadavar, Lemo
Bereits gekaufte Tickets werden an den Vorverkaufsstellen zurückgenommen

Specials