• tanztage   k
    tanztage k
  • wincent weiss k
    wincent weiss k
  • franz schuh k
    franz schuh k
  • avec k
    avec k
Programm
Fr. 19.05.2017 // 20:00 | Indie

Catastrophe & Cure

Support: Like Elephants


// KS: € 11/13/15 // Tickets!


Catastrophe & Cure (c) Ink Music

Seit der Veröffentlichung ihres Debüts "Like Crazy Doves" sind Catastrophe & Cure eine Fixgröße der heimischen Indie-Szene. Die Band aus Steyr und Wien kreiert einen erhebenden Klangkosmos aus melodisch-mächtigem Gitarrenspiel, Detailverliebtheit und sanftem, ausdrucksstarkem Gesang. Ein Klangkosmos, der sich ausbreitet und immer weitere (Fan-)Kreise zieht - und das ganz ohne große Marketingmaschine im Hintergrund.

Die FM4-Amadeus-Award 2013-Gewinner stellen mit ihrem markanten Sound, den verfolgten Ansprüchen und der bedingungslosen Konsequenz, die die Band an den Tag legt, etwas absolutes Einmaliges vor - eine musikalische Elegie auf die Faszination des Lebens, mit Gespür für Hooks und dem durchgehend vorhandenen Gefühl der Hoffnung. Denn auf die Katastrophe folgt irgendwann die Heilung, am Ende des Tunnels immer das Licht.

Live hat die Band in den letzten Jahren intensiv die Bühnen Österreichs und Deutschlands bespielt (darunter auch ein Support für Bilderbuch), ihr letztes Album "Undeniable/Irresistible" führte sie zuletzt 2015 auch wieder in den Posthof. Und sicher ist, schon bald gibt es noch viel, viel mehr zu erzählen...

Besetzung: Johannes Eder: Vocals, Guitar, Lukas Kargl: Guitar, Patrick Steinhuber: Bass, Raphael Rameis: Drums, Percussion, Sebastian Kargl: Cello, Synth., Maximilian Atteneder: Keys, Synth.

Like Elephants, Quelle: Noise Appeal Records

Like Elephants | Nach den beiden hypnotisierenden Singles "Child Of Love" und "Festival Sun" veröffentlichten die FM4-Rotatoren aus Grieskirchen 2016 endlich ihren ersten Langspieler "Oneironaut". Von den synthetischen Klängen des Intros geleitet, taucht man behutsam ein ins Ungewisse. Die Lider werden schwer, der Traum beginnt. Verhallte Gesangs- und Gitarrenmelodien, umhüllt von wärmenden Synthesizer-Harmonien und einem richtungsweisenden Bass, zeichnen in Symbiose mit einem gnadenlos vorantreibenden Schlagzeug eine Atmosphäre, die neben ihrer Farbenpracht vor allem durch ihre Ambivalenz glänzt.

Ihre geschmeidigen, am 80er-Jahre-Pop geschulten Songs vermitteln Stimmungsbilder, die von Lebensfreude und Euphorie bis hin zu Verträumtheit und Melancholie reichen. Den Musikstil von Like Elephants klar zu definieren fällt schwer. Ständig werden unterschiedlichste Einflüsse erkennbar, wobei aber wohl eine Verknüpfung zum New Wave/Post Punk am deutlichsten auffällt. Schlussendlich wird man sich jedoch darauf einigen können, dass es sich hier um eine Indiepop-Band handelt, die es geschafft hat ihren ganz eigenen und authentischen Sound zu kreieren.

Besetzung: Besetzung: Viktor Koch: Gesang, Gitarre; Martin Wührer: Gitarre; Roland Gugerbauer: Bass; Chriatian Luger: Schlagzeug; Manuel Hauer: Synthesizer
Aktuelle CD: "Oneironaut" (2016), Noise Appeal Records

Donnerstag, 23. März 2017

NEWS

Support-Slots fixiert für LP, Der Nino aus Wien, Mother's Cake und Avec ++ 6 neue Fotostrecken "Live at Posthof"
Eine komplette Hand voller Grenzen sprengender Granaten neu im Posthof-Programm
Ersatztermin 22.4., Karten behalten Gültigkeit
23., 24., 29.3. im Linzer City-Kino

Specials