• mount kimbie k
    mount kimbie k
  • sabine gruber k
    sabine gruber k
  • candy dulfer k
    candy dulfer k
  • last minute k
    last minute k
Programm
posthof summer sessions | Karten an der Abendkasse noch erhältlich!
So. 26.07.2015 // 19:00 | Singer/Songwriter

Bonnie "Prince" Billy

Support: Lutto Lento / Piotr Kurek


// Rosengarten am Pöstlingberg: € 24/25/29 // Tickets!


Bonnie "Prince" Billy, Quelle: PSI Music

Der schrullige US-Singer/Songwriter Will Oldham aka Bonnie "Prince" Billy ist immer für Überraschungen gut. Mal gefällt er sich als waidwunder Folk-Troubadour, mal treibt er schwarzhumorigen Country-Schabernack oder beschäftigt gar ein üppiges Orchester, wie auf seinem aktuellen Longplayer "Singer's Grave A Sea Of Tongues".

Eines eint die rund zwei Dutzend Alben des Bartträgers aus Kentucky: Sie erreichen immer wieder Spitzenplätze in ewigen Bestenlisten, wie etwa sein wohl bekanntestes Werk "I See A Darkness“ aus 1999, dessen Titelsong sich sogar der späte Johnny Cash (mit Oldham an den Backing Vocals) aneignete.

Ohne den Mund zu voll zu nehmen, kann man Will Oldham, der seine ersten Alben noch unter dem Moniker Palace Brothers veröffentlichte und heute hauptsächlich sein Alter Ego Bonnie "Prince" Billy benützt, zu den drei oder vier wichtigsten lebenden Songwritern zählen. Sein Ouevre muss sich nicht einmal vor Hank Williams, Bob Dylan oder Townes Van Zandt verstecken. Bonnie "Prince" Billy führt die Tradition des Great American Songbook fort - auf seine eigene, verquere Art. Gleichzeitig ist Bonnie "Prince" Billy einer der faszinierendsten Song-Performer, die man sich überhaupt vorstellen kann. Ein Performer mit Humor, der auf der Bühne keinem Kalauer aus dem Weg geht.

Oldham beschäftigt sich seit jeher mit den großen Themen des Daseins: mit der Liebe, mit dem Tod, mit Transzendenz. Natürlich singt er vom Allein-, Verlassen- und Missverstandensein. Aber er beschäftigt sich auch mit allen Tönen des Zwischenmenschlichen und seine künstlerischen Mittel der Auseinandersetzung sind so vielseitig, wie man es von kaum einem anderen Künstler unserer Zeit kennt. Da ist der gefragte Schauspieler ebenso wie der Musiker und Songwriter. Doch nichts ist so einzigartig, so tief bewegend und gleichzeitig tröstend, wie Bonnie "Prince" Billy live auf der Bühne zu erleben, ihn seine eigenen Werke interpretieren zu sehen.

"Oldham nimmt die Herausforderung als Entertainer an... er reckt sich auf Zehenspitzen den Leidenschaften entgegen." (Berliner Zeitung)

"In ruhigem, reflexivem Tonfall durchmaß der verwunschene Prinz Themen von kosmischer Größe wie Liebe, Sex, Verlangen und Verlust. Ein Sonderling aus Passion. Gothic Americana - entstammte das zeremonielle Gefühl, das die Lieder dieses Abends erweckten, einer herrlichen Hochzeit auf dem Lande oder einer düsteren Mitternachtsmesse?" (FAZ)

"Lieder für die Ewigkeit... nach zwei Stunden Tanz und Transzendenz in der ausverkauften Royal Festival Hall klingt selbst ein tieftrauriges Lied wie 'Nobody's Darling On Earth' wie ein ausgelassenes Fest." (Rolling Stone)

Aktuelle CD: "Singer's Grave a Sea of Tongues" (2014), Domino Records

Piotr Kurek | ...zaubert mysteriöse Songs mit wundervollen Melodien aus alten Analog-Synthesizern, manchmal verziert mit bizzaren Gesängen. Kureks Musik basiert dabei meistens auf seinem Orgel- und Keyboard-Spiel. In verschiedenen, auf Loops basierenden Schichten verknüpft er seine Orgelklänge mit Field Recordings, Gesängen und elektronisch prozessierten Sounds.


Lutto Lento | ...heisst eigentlich Lubomir Grzelak. Er ist Gründer und Leiter des Labels Sangoplasmo Records, DJ, Musiker und Sound Artist. Seine surrealen Klangwelten bestehen aus verängstigenden Feldaufnahmen, Orgelklängen und Tönen, die aus altkeltischen Trompeten zu stammen scheinen.


Mittwoch, 28. September 2016

NEWS

Fünf handverlesene Gastspiele zum Zwecke lustvollen Realitätsgewinns ab 4.10. im Posthof
Opener für Blues Pills & Kadavar fixiert, Beginnzeit vorverlegt / Pitchfork- Gütesiegel für Merchandise / Neue Fotostrecken
Scott Matthew & Rodrigo Leão, Steaming Satellites, Ahoi Pop
Die Posthof-Sendung auf Radio FRO!
3... 2... 1... GO! Von schwerelos leicht bis knüppelhart reichen die Neuzugänge der Woche im Posthof-Programm

Specials